Tagesarchiv

sind hier: Home » 2019 » März » 30

Yamaha PX-1 - ein Plattenspieler der Superlative

von:  | Kategorie: Gerätevorstellungen

1978 wollte man bei Yamaha auf dem Sektor der Schallplattenabtastung ein Zeichen setzen. Die tangentiale Abtastung von Schallplatten ist, im Gegensatz zur üblichen radialen Abtastung, die klar bessere, denn so werden die Schallplatten auch hergestellt („geschnitten“). Doch dafür ist ein Antrieb erforderlich, der absolut keinen Einfluss auf die abtastende, weich gefederte Nadel ausüben darf – ein extrem schwieriges Unterfangen. 1965 hatte sich Marantz, damals noch US-amerikanisch, als einer der ersten gewagt, ein solches System unter dem Namen SLT-12U zu entwickeln und anzubieten. 1969 folgte dann Matsushita (Technics) mit dem 100P, 1970 folgte dann die Marke Harman/Kardon mit dem Rabco SL-8. Alle diese Konstruktionen sind wirklich aufwändig und kompliziert und fanden wegen der dadurch extrem hohen Anschaffungskosten nur sehr gernge Verbreitung. Zudem waren diese Konstruktionen auch anfällig und empfindlich. Yamaha zeigte nun 1978, dass man das auch sehr solide, robust und zuverlässig bauen konnte. Dies gelang mit dem Modell PX-1 nachhaltig – wurde jedoch so teuer, dass von diesem genialen Plattenspieler, der nur im Heimatland Japan verkauft wurde, lediglich 1.834 Exemplare hergestellt wurden. Man entwickelte dann rasch kleinere, vereinfachte Modelle, namentlich PX-2 und PX-3, die dann in alle Welt in sehr viel größeren Stückzahlen vertrieben wurden und die auch heute noch häufig bei Liebhabern täglich Dienst tun. Diese beiden habe ich schon früher hier vorgestellt, der erste PX-1, den ich nun in Händen haben durfte, wird hier vorgestellt. Der zu Recht stolze Besitzer hat ihn direkt aus Japan importiert und musste lange warten, bis ihm ein Exemplar angeboten wurde. Billig war der ganz bestimmt nicht. mehr lesen