Tagesarchiv

sind hier: Home » 2019 » August » 17

Marantz 2238B - ein Mittelklassereceiver von 1978

von:  | Kategorie: Gerätevorstellungen

Zwei Jahre zuvor hatte in Deutschland ein Marken-eigener Vertrieb der Verkauf dieser angesehenen Marke übernommen. Dies hatte bis dahin die Münchener Firma Bolex überaus erfolgreich erledigt, denn die Modellreihe 2215 – 2230 – 2245 und 2270 hatte seit 1972 wie eine Bombe im deutschen Hifi-Markt eingeschlagen – der legendäre Ruf der Marke, der in diesen Jahren geschaffen wurde, hält bis heute an. Sind Importeure zu erfolgreich, dann nimmt man ihnen das Geschäft weg, sind sie erfolglos auch – ein schwieriges Unterfangen. 1976 wechselte jedenfalls der Vertrieb, in Dreieich bei Frankfurt eröffnete die Superscope Deutschland GmbH und verkaufte die Geräte dieser Marke selbst. Dafür erschien auch eine neue Receiver-Familie, die im Jahr 1978 wieder abgelöst wurde – nun erhielten alle Bezeichnungen ein B am Ende, wpobei häufig gedacht wurde, dies stünde für „black“ (schwarz). Das stimmt aber nicht, B steht hier für 2. Version, jedoch gab es die Modelle ab diesem Jahr auch zusätzlich wahlweise in schwarz. Die silbernen Fronten wurden gleichzeitig leicht goldfarben. So wandelte sich die Optik. Das Programm wurde immer größer, die Receiverbaureihe umfasste nun bereits 14 unterschiedliche Modelle, wobei einige in der ersten Version (und daher nur in silber!) weiterhin parallel angeboten wurden. Die neuen B-Modelle hießen jetzt: 2216B, 2226B, 2238B, 2252B, 2265B und 2285B. Außer den veränderten Frontplattenfarben, änderte sich auch die Gestaltung der Skalen. Statt dunklem aber durchscheinendem Kunststoff, wurde diese nun auch in silber und nicht durchscheinend angeboten, nur noch die Zahlen und Striche leuchteten im üblichen Marantz-blau. mehr lesen