Monatsarchiv

sind hier: Home » 2020 » Juli

Teac A-X75 MKII ein Vollverstärker von 1987

von:  | Kategorie: Gerätevorstellungen

Die Marke Teac stand früher (bis 1964) für Tokyo Electro Acoustic Corporation. Seither wird nur noch Teac als Markenname verwendet. Teac trat meist als Spezialist für Tonbandgeräte und später Kassettendecks auf, unter dem Namen Tascam auch im (semi)professionellen Bereich. Es gab aber auch viele Jahre lang Verstärker, Tuner und Receiver unter diesem Namen. Vermutlich wurden diese, wie auch einige Plattenspieler, bei Fremdfirmen eingekauft und nicht selbst konstruiert und gefertigt. Ich weß jedoch nicht, welcher Hersteller dabei tätig geworden ist. Unter dem Namen Esoteric werden auch High-End-Produkte angeboten. Im Jahr 2012 schloß man sich mit Onkyo zusammen, auch denen ging es schlecht. Beide Marken wurden 2013 vom amerikanischen Gibson-Konzern (Gitarren) übernommen, die ihrerseits 2018 insolvent wurden. Nun hat ein unabhängiger Finanzinvestor das gesamte Firmenkonglomerat in der Hand – es geht aber bei allen vorläufig weiter. mehr lesen