Akai AA-1050

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Akai AA-1050

Heute wird wieder mal ein Receiver vorgestellt. Dieser hier stammt von Akai und es ist kein Zulieferartikel von Pioneer (die haben etliche Geräte der Marke Akai hergestellt). Die gesamte Baureihe AA-10XX stammt direkt von Akai und führt (eher ungerechtfertigt) ein Mauerblümchendasein, da die Verbreitung nicht sehr groß war und Akai eben eher einen Namen für Bandmaschinen und Kassettendecks hat.

Der AA-1050 von 1978 ist ein Mittelklassereceiver mit potenten 2 mal 55 Watt sinus und einem Gewicht von 13kg. Er hatte noch kleinere Brüder (AA-1010, 1020, 1030 und 1040) und noch größere (AA-1150 und 1200). Insgesamt war 1978 bei Akai ein äußerst interessanter Jahrgang, denn auch die Verstärker und Tuner (AM-2200 + 2600, sowie AT-2200 +2600) stammen von damals. Der hier gezeigte Receiver kostete 1978 knapp 1.000 DM.

[Bild: akai-aa1050-1-24106ki73u9v.jpg]

Von innen betrachtet sieht man einen sauberen und zweckmäßigen Aufbau.

[Bild: akai-aa1050-2-24106ki37up1.jpg]

Die Endstufe ist mit reichlich Reserven ausgestattet.

[Bild: akai-aa1050-3-24106kiiwu39.jpg]

Drehkondensator und Drehwahlschalter im Bild, der Eingangswahlschalter ist praktischerweise ganz hinten direkt an den Cinchbuchsen angeordnet.

[Bild: akai-aa1050-8-24106kix9u5y.jpg]

Von aussen ist eine starke Ähnlichkeit zu den Receivern von Yamaha zu entdecken. Auch das (folierte) Holzgehäuse ist ganz ähnlich, ebenso wie die Knebelgriffe.

[Bild: akai-aa1050-5-24106ki6tuze.jpg]
[Bild: akai-aa1050-6-24106kiecubr.jpg]
[Bild: akai-aa1050-7-24106kiekuc9.jpg]

Die Front wurde, ebenso wie die Technik, wieder in nahezu neuwertigen Zustand versetzt.

[Bild: akai-aa1050-4-24106kiwhuvg.jpg]

Auch von hinten alles wieder chic.

Am schönsten für uns war der Kommentar des glücklichen Besitzers, den er in unser Gästebuch schrieb:


Vorbildliche Arbeit zu einem wirklich mehr als fairen Preis.
Vielen Dank für diesen SUPER Service.

Gruss

Dann sind auch wir zufrieden.

Ein Kommentar für “Akai AA-1050

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.