AKAI GX-625

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » AKAI GX-625

So, auch heute habe ich etwas Frust geschoben, wegen einer AKAI-Bandmaschine. Es handelt sich um eine GX-625 von 1980, die ein wirklich hübscher Großspuler ist, Viertelspur mit 9,5 und 19 cm/s und einer bereits „neumodischen“ Digitalanzeige für Echtzeit oder Zählwerk – umschaltbar. Genau hier lag die Crux!

Das Gerät wies folgenden Fehler auf: man schaltete das Gerät an und einige Sekunden später schaltet das Zählwerk von selbst auf Echtzeitanzeige um, dies lässt sich auch nicht wieder zurückschalten. Gleichzeitig mit dem Umschalten wird ein PLAY-Befehl gesetzt, der
sich auch nicht mehr abschalten lässt. Jeder Versuch, FF, REW oder STOP zu setzen, wird mit STOP quittiert, nach Loslassen der jeweiligen Taste aber sofort wieder PLAY gestartet. Nach einigem Messen und Suchen konnte ich dieses IC als Fehlerursache feststellen:

[Bild: fxK6Q.jpg]

Auch die Peripherie des IC ergab keinen Fehler. Als letzte Möglichkeit, da man dieses speziell für AKAI programmierte IC nirgendwo mehr bekommt, lötete ich alle Lötstellen oben und unten auf der durchkontaktierten Platine nach und siehe da, der Zufall half ein wenig nach – die Maschine schaltete nun nicht mehr selbsttätig von Zählwerk auf Echtzeit um! Allerdings, und hier beginnt nun der Frust, lässt sich die Echtzeitanzeige gar nicht mehr aufrufen, zudem stoppt das Laufwerk beim Umspulen immer automatisch beim Zählwerkstand 0. Also von einer Reparatur meilenweit entfernt.

Hier mal die Maschine:

[Bild: OtKLB.jpg]

[Bild: y7dt6.jpg]

[Bild: pOK3N.jpg]

Der Besitzer kann die Maschine nun zwar benutzen, sie macht auch sehr anständige Aufnahmen. Aber in Ordnung ist sie nicht und ich sehe leider auch keine Möglichkeit sie zu reparieren (außer mit einem Teilespendergerät, was wohl recht teuer wäre).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.