Dual 704

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Dual 704

Ein Dual 704, ein direkt angetriebener, manueller Plattenspieler mit Endabschaltung ohne Tonarmrückführung von 1976 trifft wohl bei den meisten Liebhabern nicht so ganz den Geschmack, was zumeist an seiner schwachen Kunststoffzarge liegt, die nun wirklich optisch nichts hergibt. Hier mal ein Bild:

[Bild: dual70416wuxd.jpg]

Wen wundert es also, dass Hannes (rx777) hier aus unserem Forum mir seinen 704 zusandte, verbunden mit der Bitte, daraus einen ansehnlichen und ultimativen Plattenspieler zu machen. Als Vorgabe wollte er eine dicke umlaufende Zarge, furniert mit einem Holz, welches gut zu seinen Boxen passt. Auch das Frontschild (Electronic Direct Drive) sollte sich möglichst vorne wieder anfinden und der Plattenteller sollte am Außenrand schön glänzen (war ja von Hause aus bei Dual nicht so sehr schön). An Technik kam die Strobolampe nur sehr zögerlich in Gange und der typische Knallfrosch (ERO-Kondensator) sollte erneuert werden. Desweiteren beklagte Hannes, dass das Chassis des Dual nicht mehr gerade in der Zarge hängt und rechts nur noch schwach federt.
Also gesagt, getan – und das ist dabei heraus gekommen:

[Bild: dual-cs704-1-32312lbbh0uuz.jpg]

Nach einer längeren Beratung mit Niko, dem Tischler, wurde beschlossen, die Originalzarge beizubehalten und in die neue Zarge einzuleimen. Dabei wurde darauf geachtet, dass die Haubenfunktion komplett erhalten bleibt. Deshalb wurde hinten ein Auschnitt angebracht, der das vollständige Hochklappen der Haube ermöglicht.

[Bild: dual-cs704-8-32312lbbr2urs.jpg]

Der Teller wurde zweimal mit Metarex blank gewienert und anschließend poliert, das Material, welches von Dual verwendet wurde, lässt kein besseres Ergebnis zu, aber es glänzt schon ganz ordentlich.

[Bild: dual-cs704-4-32312lbb9zunh.jpg]

Von meiner Seite aus habe ich dem neuen Gerät ein neues vernüftiges Tonkabel verpasst, da das vorhandene alles andere als schön aussah. Zudem hat die neue Holzzarge (mit eigenem Holzboden!) vier goldfarbene Füsse bekommen, die gut zum Holzfurnier passen. Wie man sieht wurde das Furnier anschließend miz Klarlack hochglänzend überzogen (acht Schichten mit sieben Zwischenschliffen).

[Bild: dual-cs704-5-32312lbbequfh.jpg]

Auch das Dual-Schild von der Front fand wieder einen Platz:

[Bild: dual-cs704-6-32312lbb24uwr.jpg]

Die Haube sitzt an der Originalzarge und kann dort mit den einstellbaren Federn gehalten werden – hier ist vielleicht mal eine neue fällig, könnte man evtl. noch bekommen, denke ich.

[Bild: dual-cs704-7-32312lbbgvuee.jpg]

[Bild: dual-cs704-2-32312lbbz6uvt.jpg]

[Bild: dual-cs704-3-32312lbb4qumu.jpg]

Insgesamt ein Unikat, auf das Hannes zu Recht stolz sein darf! Oder, was meint Ihr?

Ein Kommentar für “Dual 704

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.