Großer Umschalter: zwölf Verstärker oder Receiver auf drei Paar Boxen

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Großer Umschalter: zwölf Verstärker oder Receiver auf drei Paar Boxen

Ein Hifi-Vintage-Sammler aus Belgien trat mit der Frage an uns heran, ob wir ihm einen Umschalter für dreizehn Geräte zum Verbinden mit drei Paar Lautsprecherboxen bauen könnten. Wir konnten ihm einen für zwölf Geräte auf drei Paar Boxen anbieten, weil wir Schalter verwenden, die maximal zwölf Schaltstellungen zulassen. Er bestellte den Umschalter: schwarz sollte er sein und blaue Leuchten an der Front. Gesagt – getan: Lennart hat ihn gebaut.

GOH-UMSCHALTER 12-3-1-14823 NIEMEGK

In der Mitte sind drei Gruppen von Relais zu sehen, bestehend aus jeweils vier Relais. Das sind sehr stabile Relais, die 12A pro Kontakt schalten können und alle vier Anschlüsse (also plus und minus!) aller Lautsprecherein- und -ausgänge unterbrechen, bzw. miteinander verbinden. Montiert sind die Relais auf verschraubten Lochblechen, damit sie sich nicht lösen können.

GOH-UMSCHALTER 12-3-2-14823 NIEMEGK

Verdrahtet sind alle Signalleitungen mit o,75 qmm Querschnitt.

GOH-UMSCHALTER 12-3-3-14823 NIEMEGK

Vorn an der Front zeigen die blauen LED’s an, welcher Verstärker oder Receiver gerade angewählt ist. Die Anzeige entspricht einem Zifferblatt der Uhr: 1 ist bei ein Uhr und so weiter. Daher kann man auch von weiten sehen, welches Gerät gerade gehört wird. Oben im Bild spielt gerade Verstärker Nummer 6.

GOH-UMSCHALTER 12-3-4-14823 NIEMEGK

Beim Lautsprecherwahlschalter auf der linken Seite gibt es vier Stellungen: A, B oder C für die Boxenpaare in blau, eine kleine rote LED für Aus (standby).

GOH-UMSCHALTER 12-3-5-14823 NIEMEGK

Hier sind die Lautsprecherpaare verdrahtet.

GOH-UMSCHALTER 12-3-6-14823 NIEMEGK

Hier die Verstärker, bzw. Receiver.

GOH-UMSCHALTER 12-3-7-14823 NIEMEGK

Nochmal aus einem anderen Blickwinkel – keine einzige Ader darf an einen falschen Pin gehen!

GOH-UMSCHALTER 12-3-8-14823 NIEMEGK

Die 12A-Kontakte dürften sehr lange halten, dies entspricht etwa 3000 Watt. Dennoch wird empfohlen nicht bei höheren Lautstärken umzuschalten.

GOH-UMSCHALTER 12-3-9-14823 NIEMEGK

Hier die Verdrahtung der Leuchtdioden von hinten.

GOH-UMSCHALTER 12-3-10-14823 NIEMEGK

Die drei Lautsprecherpaar-Anzeigen und die rote standby-LED.

GOH-UMSCHALTER 12-3-11-14823 NIEMEGK

So schaut das aus, wenn der Umschalter ausgeschaltet ist.

GOH-UMSCHALTER 12-3-12-14823 NIEMEGK

Von hinten sieht man die Polklemmen – insgesamt 60 Stück. Sie können Bananenstecker aufnehmen oder Kabel bis 6 qmm. Man erkennt, warum das Gehäuse doch eine beachtliche Größe aufweisen muss. Eine kleinere Fläche hinten wäre nicht möglich gewesen.

GOH-UMSCHALTER 12-3-13-14823 NIEMEGK

Die Gesamtansicht von oben…

GOH-UMSCHALTER 12-3-14-14823 NIEMEGK

…und von der anderen Seite. Die Anfertigung eines solchen Schalters dauert schon rund zweieinhalb Arbeitstage, denn wir müssen alle Löcher bohren und entgraten. Die Polklemmen müssen alle (60 Stück) einzeln gegen das Blech der Rückwand isoliert werden. Dann die Mechanik montieren und am Ende alles verdrahten. Ganz am Ende wird alles durchgemessen…so erklärt sich, weswegen solch ein Umschalter am Ende 750,- Euro kostet (die Frage wäre ohnehin gestellt worden, gell!).

2 Kommentare für “Großer Umschalter: zwölf Verstärker oder Receiver auf drei Paar Boxen

  1. Der ist mal wieder sehr schön geworden!
    …und der Preis relativiert sich auch sehr schnell wenn man so was mal selbst gebaut hat ;-).

    Für die Relais gibt es auch passende Halter zum Schrauben oder für die Hutschiene.
    (falls nicht bereits bekannt -> letzte Seite ganz unten)
    http://www.finder-relais.net/de/finder-relais-serie-56.pdf

    freue mich auf weitere Berichte.
    Gruß Sven

    Danke Sven, die Halter sind uns bekannt. Mit den Lochblechen geht das aber viel einfacher, schneller und billiger. Beste Grüße Armin

  2. Super Gerät! Was sind das denn für Relais und wie sind die auf der Lochplatte befestigt?

    Das sind Relais der Marke Finder, Typ 56.34.9-012. Die Befestigung mit den Lochplatten haben wir nach dem Versand nach Belgien wieder korrigieren müssen, da die Verschraubungen den harten Transportbedingungen nicht standgehalten haben. Seitdem kleben wir wieder mit doppelseitig klebendem Spiegelband.
    Beste Grüße Armin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.