HITACHI PS-38

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » HITACHI PS-38

Heute war ein Plattenspieler von Ivo (auch hier aus dem Forum) dran, der leider auf dem Hinweg einen bösen Transportschaden erlitten hatte.

[Bild: Hitachi_PS_38_Traposchaden.jpg]

So sah das aus, als ich den Karton geöffnet habe! Die Ursache liegt darin, dass der Arm zwar an der Stütze festgeklemmt war, aber das hintere Ende leider noch mit dem Gegengewicht bestückt war. Meist rutscht dies auf dem Transport ab und zerschlägt dann etliches in dem Hohlraum unter der Haube während des Transports. In diesem Fall blieb es am Tonarm dran und selbiger war nachher stark verbogen und auch abgebrochen.

Der Hitachi PS-38 ist ein direktgetriebener, rein manueller Plattenspieler von 1977. Er hatte folgende Defekte, weswegen Ivo ihn uns geschickt hatte: der Lift ging ungedämpft herunter, der Motor machte laute, mahlende Geräusche und die Geschwindigkeiten ließen sich nicht präzise einstellen.

[Bild: HITACHI_PS_38_01_A1130_Wien.jpg]

Hier ein Blick von unten in das geöffnete Gerät.

Der Lift wurde ausgebaut und neu geschmiert (mit Silikonöl 500.000), das Plattentellerlager um 1 mm höher verlegt, die Potis für die Einstellung von 33 und 45 gereinigt und der hintere Tonarmstummel wurde gerichtet und mit 2-Komponenten-Kleber wieder zusammengefügt.

[Bild: HITACHI_PS_38_03_A1130_Wien.jpg]

[Bild: HITACHI_PS_38_04_A1130_Wien.jpg]

[Bild: HITACHI_PS_38_05_A1130_Wien.jpg]

Hier der Tonarm nach der Behandlung.

Natürlich wurde der Plattenspieler nach der Instandsetzung noch gründlich gereinigt und kann nun bewundert werden.

[Bild: HITACHI_PS_38_02_A1130_Wien.jpg]

Bei der Arbeit.

[Bild: HITACHI_PS_38_07_A1130_Wien.jpg]

Aus der Froschperspektive.

[Bild: HITACHI_PS_38_06_A1130_Wien.jpg]

Bei geschlossener Haube.

Ivo, er ist wieder uneingeschränkt verwendbar – nur bitte beim Aufsetzen des Gegengewichts und dem Drehen daran ein wenig Vorsicht walten lassen. Beim Drehen, am besten den Stummel mit der anderen Hand festhalten, weil er sich, bedingt durch die Gummilagerung, etwas mitdrehen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.