Sherwood HP-2000

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Sherwood HP-2000

Heute stelle ich Euch einen überaus seltenen Verstärker vor -. er stammt von 1977 und nicht aus Korea, wie manche denken könnten bei dem Namen Sherwood – sondern aus den USA. Die Marke Sherwood war seinerzeit eine absolute Edelmarke, die jedoch auch kleinere Geräte anbot. In Deutschland wurden die Geräte von Hermann Hoffmann in Frankfurt/Main vertrieben, seine Firma nennt sich bis heute Audio Int’l. Drei Jahre später (1980) waren die Sherwood Laboratories  finanziell angeschlagen und wurden deshalb von der Inkel-Gruppe in Südkorea übernommen, die noch jahrzehntelang Hifi unter diesem klangvollen Namen anboten.

Der hier vorgestellte HP-2000 wurde, zusammen mit seinem kleineren Bruder HP-1000 und dem dazugehörigen Tuner  HP-5500 (stelle ich nächste Woche vor), auf den Markt gebracht um die Firma zu retten. Der qualitative Anspruch war hoch, wollte man doch der sich gerade etablierenden Marke Accuphase und dem heimatlichen Gegner McIntosh Paroli bieten. Der HP-2000 ist ein richtiger Bolide, vergleichbar etwa mit einem Sansui AU-20000. Nur der HP-2000 ist (zumindest hierzulande) viel seltener. Er leistet 2 mal 120 Watt sinus an 8 Ohm und wiegt 19,2 kg.

SHERWOOD-HP 2000-1-10825 BERLIN

Er ist blitzsauber aufgebaut, ein Chassis aus Alustreben nimmt alle Platinen auf, die sämtlich durch Steckverbindungen verdrahtet sind. Dadurch lassen sich alle Platinen zum Service komplett heraus nehmen. Vorbildlich!

SHERWOOD-HP 2000-2-10825 BERLIN

Auch das Platinenmaterial kann sich sehen lassen. Man findet viele deutsche Bauteile in dem Gerät, unter anderem BC…-Transistoren von Valvo, MKT-Kondensatoren von Siemens, Schlafaugenschalter von Schadow und (leider) auch Tantal-Elkos von Frako. Die Endstufen sind auf getrennten Kühlkörpern untergebracht, die Treiberkarten stehen nebeneinander auf der Hauptplatine – alles steckbar.

SHERWOOD-HP 2000-3-10825 BERLIN

Die Relaiskontakte sahen übel aus, aber nach einer Reinigung und Polierung waren die Kontakte wieder neuwertig. Diese Relaistype hatte ich noch nie vorher gesehen, ich konnte daher kein neues Relais einbauen.

SHERWOOD-HP 2000-4-10825 BERLIN

Leider waren an dem Verstärker zwei Knöpfe abgebrochen, am Netzschalter und am Mikrofonpegelsteller. In beiden Fällen waren die vorderen Teile der Achsen abgebrochen, die Knöpfe waren zum Glück noch vorhanden. In einem der beiden Knöpfe steckte noch das abgebrochene Achsenstück, dass mit 2-Komponenten-Kleber wieder zusammengefügt werden konnte.

SHERWOOD-HP 2000-5-10825 BERLIN

Hier steckt der Knopf schon auf der Achse, zudem wurden die beiden Entstörkondensatoren erneuert. Funktioniert wieder wunderprächtig.

SHERWOOD-HP 2000-6-10825 BERLIN

Schwieriger war schon die abgebrochene Achse des Mikrofon-Potis. Da hier gedreht wird, liegt eine deutlich höhere mechanische Belastung auf der Achse. Ich habe daher den Achsstummel in der Mitte ganz dünn aufgebohrt und einen abgeschnittenen Achsstummel von einem alten Schalter passend ganz durchbohrt. Durch beides kam eine Schraube M 1,5 aus Messing und dann wurde alles miteinander verklebt.

SHERWOOD-HP 2000-6A-10825 BERLIN

Hier die ausgebaute Eingangswahlschalter-Platine, die blauen Tantal-Kondensatoren wurden alle erneuert, die Schalter gereinigt.

SHERWOOD-HP 2000-6B-10825 BERLIN

Hier das Klangregelteil, die Tantals sind schon ausgetauscht.

SHERWOOD-HP 2000-7-10825 BERLIN

So schaut der HP-2000 von aussen aus – ein wirklicher Bolide.

SHERWOOD-HP 2000-8-10825 BERLIN

Die Front wirkt sehr hochwertig und aufgeräumt.

SHERWOOD-HP 2000-9-10825 BERLIN

Die beiden beleuchteten Power-Meter.

SHERWOOD-HP 2000-10-10825 BERLIN

Für Mikrofon und Phono gibt es Pegelsteller an der Front.

SHERWOOD-HP 2000-11-10825 BERLIN

Das ist der Eingangswahlschalter, die orangefarbige Anzeige im Schalter AUX-1 zeigt mechanisch an, dass dieser gewählt ist. Auf Lampen oder LED kann man daher verzichten.

SHERWOOD-HP 2000-12-10825 BERLIN

Die Klangsteller sind dreistufig und in sehr weiten Dimensionen stellbar (+/-16dB).

SHERWOOD-HP 2000-13-10825 BERLIN

Die wuchtigen Echtholzseitenteile lassen das Gerät noch wertiger wirken – er kostete seinerzeit 2.398,- DM.

SHERWOOD-HP 2000-14-10825 BERLIN

An der Rückseite gibt jede Menge Anschlüsse: 2x Phono, 2x AUX, Tuner, 2x Tape und der Verstärker ist zwischen Vor- und Endstufe auftrennbar (links).

SHERWOOD-HP 2000-15-10825 BERLIN

Die Lautsprecherklemmen haben von Hause aus bereits die Möglichkeit Bananenstecker aufzunehmen.

SHERWOOD-HP 2000-16-10825 BERLIN

Dieser Verstärker stammt wirklich aus den USA, er wurde dort konstruiert und auch gefertigt, die große Marke Marantz war da schon längst fest in japanischer Hand.

Ein seltenes und daher sehr eindrucksvolles Gerät – wie bereits erwähnt, die Vorstellung des dazu passenden Tuners HP-5500 folgt in der kommenden Woche.

Ein Kommentar für “Sherwood HP-2000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.