Kenwood KR-4070 und weitere Geräte

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Kenwood KR-4070 und weitere Geräte

Nachdem Lutz (aka lutsei) nun wieder auf dem Heimweg ist und seine lange vorher angemeldeten Geräte wieder mitgenommen hat, möchte ich sie aber Euch allen vorstellen. Keine großartigen Geräte, sondern in der Brot und Butter-Klasse angesiedelt, verdienen es auch solche durchaus erhalten und hier vorgestellt zu werden.

Der Kenwood KR-4070 stammt von 1978, wiegt 9,4 kg, leistet 2 mal 40 Watt Sinus an 8 Ohm und kostete seinerzeit 898,- DM. Aus der Familie stammten die übrigen Modelle KR-3090, 5030, 6030 und 9600 – alle im gleichen Design.

Jemand hatte ein neues Netzkabel angebaut (2 adrig mit Eurostecker – an diesem Gerät unzulässig), dabei aber einige Kabel abgeknipst und nun ging gar nichts mehr. Zudem bekam er eine umfassende Schalterkur, einen Tunerabgleich und neue Lämpchen.

[Bild: J6B7t.jpg]

So sieht das Schätzchen von innen aus, frisch gereinigt. Links oben der Transformator, darunter die Endstufe, rechts Tuner und Vorverstärker.

[Bild: WwwQn.jpg]

Diese Baureihe hatte Alufrontplatten mit Riffelknöpfen – einfach schöne Klassiker.

[Bild: aV0hT.jpg]

[Bild: CvV55.jpg]

[Bild: HDW2R.jpg]

Hier gibt es einfach keine Unklarheiten – alles logisch angeordnet und griffbereit.

[Bild: 5v8jh.jpg]

Hinten das gleiche Bild.

Der andere war ein sehr seltener JVC 5505L von 1977, der wiegt 8 kg, leistet 2 mal 12 Watt Sinus an 8 Ohm und kostet damals um 600.- DM – war in Deutschland aber selten.

[Bild: Qz0bB.jpg]

Auch hier ein Blick ins Innenleben, oben lins der Netztrafo, rechts daneben die Endstufen und darunter Vorverstärker und Empfänger.

[Bild: DvbPj.jpg]

Das Gerät war mit folierten Holzseitenteilen ausgestattet.

[Bild: cCtEo.jpg]

Die Front. Das Modell ohne L als Anhängsel, hatte dann keine Langwelle und dürfte häufiger anzutreffen sein. Diese Variante mit L war für Länder gedacht, die noch kein flächendeckendes FM-Netz hatten, z.B. Griechenland, Spanien, Portugal. Überbestände landeten dann oft auch bei uns in den Läden.

[Bild: 6Nd8A.jpg]

[Bild: n092m.jpg]

Neue Lampen bringen es einfach, oder?

[Bild: sgXXO.jpg]

Und auch hier die Rückseite – die PreOut-MainIn-Verbindung wurde ersetzt, weil sie fehlte (dieses feature ist erstaunlich bei so einem Kleinen!).

2 Kommentare für “Kenwood KR-4070 und weitere Geräte

  1. Carsten Stahlbock|

    Ich bin stolzer Besitzer des Kenwood KR-4070 und muss sagen das dieser angebliche Brot- und Butterreceiver mehr als guten Klang hinter den Ohren hat. Er hat einen unglaublich guten Empfang im Radiobereich. Ausserdem ist die Phonostufe für Plattenspieler für MM-Systeme vom Feinsten. Leistung hat er meines Erachtens mehr als genug….er schiebt richtig nach vorn. Dagegen hört sich mein AV-Receiver der Spitzenklasse wie gezähmt an. Der hat in den Frontkanälen 2x 170W. Also ein echtes Schätzchen, was vielen teureren und größeren Receivern das Wasser reichen kann.
    Superselten ist er dazu auch noch.
    Liebe Grüße an das Team… Tolle Seite.
    Carsten

  2. Ich hab auch einen KR-4070 und der hat es geschafft einen Sony STR 7055, einen NAD 3010, einen Luxman R-1040 und einen Rotel RA-560 zu verdrängen. Bass ohne Ende, schöner weicher Klang, super Empfang und genug Kraft für mein 50m² Wohnzimmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.