Kenwood KR-9940

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Kenwood KR-9940

Soeben fertig geworden: ein Kenwood KR-9940, ein großer Quadro-Receiver von 1974 mit satten 4 mal 52 Watt sinus an 8 Ohm und 21kg Gewicht. Er erhielt eine große Schalterkur, einige Elkos waren defekt, es gab reichlich kalte Lötstellen und er ist kundenseitig auf LED-Beleuchtung umgerüstet (was m.E. nicht sehr gut zu seiner Optik passt). Zudem ist er optisch wieder gut aufgearbeitet worden.

[Bild: Kenwood_KR_9940_01_35305_Gr_nberg.jpg]

Ein Blick in das Geräteinnere.

[Bild: Kenwood_KR_9940_02_35305_Gr_nberg.jpg]

Wie seinerzeit üblich bei Kenwood: die beiden dicken Holzwangen an den Seiten.

[Bild: Kenwood_KR_9940_03_35305_Gr_nberg.jpg]

Eine dicke massive Alufront.

[Bild: Kenwood_KR_9940_04_35305_Gr_nberg.jpg]

Die Anzeigeeinheit mit vier Power-Metern und beleuchtetem Zeiger. Die Ansteuerung für das Mittenanzeigeinstrument konnte leider nicht repariert werden, da das defekte IC nicht mehr erhältlich ist (nur noch als Ausbauteil aus einem Opfergerät).

[Bild: Kenwood_KR_9940_05_35305_Gr_nberg.jpg]

Diese Sorte Knöpfe hatten auch die 2-Kanal-Receiver dieser Epoche.

[Bild: Kenwood_KR_9940_06_35305_Gr_nberg.jpg]

An der Rückseite fallen einem die vielen Cinchbuchsen auf, alles für front und rear getrennt, daher doppelt so viele.

[Bild: Kenwood_KR_9940_07_35305_Gr_nberg.jpg]

In seinem Schacht steckt der Quadro-Einschub KDC-2, den man zusätzlich kaufen konnte. Dieser ist sehr gesucht.

Ein seltener Receiver, nun schon fast 40 Jahre alt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.