Kenwood L-01T

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Kenwood L-01T

Wie versprochen folgt nun der Tuner, der vom gleichen Besitzer ebenfalls zur Überholung da war. Er stammt ebenfalls von 1979 und gehört, neben dem KT-917, zu den besten Tunern, die Kenwood jemals angeboten hat. Er darf sich sogar zur absoluten Weltsspitze der FM-Tuner rechnen, so die Meinung mancher Fachleute. Er kostete 1980 rund 2.500,- DM und bringt heute gebraucht teilweise mehr (ich fand aktuell zwei Angebote von Händlern für je 2.500,- Euro und eins für 1000,- Euro), was beachtlich ist, häufig ist er jedenfalls nicht anzutreffen.

Auch hier musste die gesamte Beleuchtung erneuert werden, da sie schon teilweise ausgefallen war. Hier kamen ebenfalls weitgehend die langlebigen Lampen aus der Flugzeugbranche zum Einsatz. Auch wurde die in den USA übliche F-Buchse (bei uns hier im SAT-Bereich üblich) gegen eine reguläre 75-Ohm-Koaxialbuchse ausgetauscht.

[Bild: Kenwood_L_01_T_02_88213_Ravensburg.jpg]

Der Aufbau ist einfach vom Feinsten, an nichts wurde gespart.

[Bild: Kenwood_L_01_T_01_88213_Ravensburg.jpg]

Der hier frei gelegte 7-fach-Drehko wurde gereinigt und neu abgeglichen.

[Bild: Kenwood_L_01_T_03_88213_Ravensburg.jpg]

Auch der Tuner ist in non magnetic-Bauweise hergestellt, also weitestgehend aus Kunststoff und Holz.

[Bild: Kenwood_L_01_T_04_88213_Ravensburg.jpg]

So schaut der Tuner im Normalbetrieb aus, oben rechts werden die eingestellten Parameter angezeigt und Stereo. Von der Skala wird nur ein kleiner Teil, rund um den Zeiger, beleuchtet.

[Bild: Kenwood_L_01_T_05_88213_Ravensburg.jpg]

Kaum berührt man den Abstimmknopf, erwacht die Skalenbeleuchtung samt Anzeigeinstrumenten und bleibt etwa 5 Sekunden nach dem Loslassen noch an.

[Bild: Kenwood_L_01_T_06_88213_Ravensburg.jpg]

Alles sieht dezent und vornehm zurückhaltend aus, so wie das bei wirklich teuren und guten Geräten auch völlig genügt, Protzerei wäre hier völlig fehl am Platz.

[Bild: Kenwood_L_01_T_07_88213_Ravensburg.jpg]

Ein Blick auf die Rückwand, ganz rechts die neue Koaxialbuchse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.