Marantz 6300

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Marantz 6300

In dieser Woche wurde ein Plattenspieler mit neuem Furnier ausgestattet, welches ihm wieder ein majetätisches Aussehen verleiht. Das Modell, ein Marantz 6300, ist von Hause aus schon ein Schönling, aber neu furniert, wirkt das Ganze einfach noch viel stärker. Der Plattenspieler stammt von 1976 und wurde zweifelsfrei nicht bei Marantz hergestellt, sondern im Sanyo-Konzern, deren Tochtermarke CEC derzeit größter Plattenspielerhersteller weltweit war! Optisch harmoniert der 6300 hervorragend mit Receivern, wenn die in Holzgehäusen stecken.

MARANTZ-6300 INNEN-1-76829 LANDAU

Um so eine Plattenspielerzarge neu furnieren zu können, muss erst mal sämtliche Technik heraus und alle Anbauteile demontiert werden. Damit ich später noch weiß wo alles hingehört, mache ich mir immer recht genaue Fotos.

MARANTZ-6300 INNEN-2-76829 LANDAU

Netztrafo, Spannungskarussel und Anschlussklemme, links unten der Direct-Drive-Motor.

MARANTZ-6300 INNEN-3-76829 LANDAU

Der Tonarm von unten.

MARANTZ-6300 INNEN-4-76829 LANDAU

Die Bedienmechnik und die Elektronikplatine.

MARANTZ-6300 INNEN-5-76829 LANDAU

Der Antriebsmotor in der Mitte.

MARANTZ-6300 INNEN-6-76829 LANDAU

Das ist der Stummschalter unter dem Tonarm.

MARANTZ-6300 INNEN-7-76829 LANDAU

Das ist ein Blick in das Innere des Direct-Drive-Motors, da die Zuleitungen alle abgelötet werden mussten.

MARANTZ-6300-1-76829 LANDAU

Drei Wochen später: nun liegt die neu furnierte Zarge vor mir.

MARANTZ-6300-2-76829 LANDAU

So sieht das von der anderen Seite aus – alles leer.

MARANTZ-6300-3-76829 LANDAU

Nach dem dreifachen Öl-Wachsen, kommt noch eine Schicht Renuwell-Möbelwachs auf das Furnier, welche wir mit feiner Stahlwolle (000) auftragen – immer nur in Faserrichtung! Nach dem Trocknen wird mit einer weichen Bürste poliert.

MARANTZ-6300-4-76829 LANDAU

Hier der Lift, der bei der Gelegenheit gleich mal neues Silikonöl (500.000) erhielt.

MARANTZ-6300-5-76829 LANDAU

Zerlegt lässt sich alles viel besser reinigen.

MARANTZ-6300-6-76829 LANDAU

Alle diese Einzelteile müssen nun wieder montiert werden.

MARANTZ-6300-7-76829 LANDAU

Die Stroboskop-Lampe hat wohl mal jemand erneuert, sie war mit Isolierband umwickelt.

MARANTZ-6300-8-76829 LANDAU

Das wurde neu verlötet und mit Schrumpfschlauch isoliert.

MARANTZ-6300-9-76829 LANDAU

Nachdem alles wieder an Ort und Stelle montiert war wurde noch ein neues Tonabnehmersystem eingebaut, ein Audio-Technica AT-100E – viel System für wenig Geld!

MARANTZ-6300-10-76829 LANDAU

Die Strobolampe wurde auch wieder korrekt installiert.

MARANTZ-6300-11-76829 LANDAU

Das ist der Aufbewahrungsort für den Puck.

MARANTZ-6300-12-76829 LANDAU

Das Strobogehäuse von der anderen Seite.

MARANTZ-6300-13-76829 LANDAU

Das frisch gereinigte Bedienfeld, der 6300 ist ein manueller Plattenspieler mit zuschaltbarer Endabschaltung (ohne Tonarmrückführung).

MARANTZ-6300-14-76829 LANDAU

Die Lager mussten eingestellt werden, alles wurde gut gereinigt und schaut wieder wie neu aus.

MARANTZ-6300-15-76829 LANDAU

Das AT-100E macht sich gut am 6300.

MARANTZ-6300-16-76829 LANDAU

Das amerikanisch Nussbaum sieht einfach am authentischsten aus.

MARANTZ-6300-17-76829 LANDAU

Der ist schon wirklich hübsch, der 6300 – oder?

MARANTZ-6300-18-76829 LANDAU

Genau das rechte Maß zwischen Holz, silber und schwarz.

MARANTZ-6300-19-76829 LANDAU

Auch von der Seite ein schöner Anblick.

MARANTZ-6300-20-76829 LANDAU

Hinten sind die Löcher der leider fehlenden Scharniere angebohrt und auch das Typenschild sitzt wieder an seinem richtigen Platz.

MARANTZ-6300-21-76829 LANDAU

Das schwarze runde Kunststoffteil neben dem Tonarm dient als Halter für weitere Headshells.

MARANTZ-6300-22-76829 LANDAU

Der Plattenteller hat 305 mm Durchmesser.

MARANTZ-6300-23-76829 LANDAU

Die kleinen Löcher auf beiden Seiten der Zarge…

MARANTZ-6300-24-76829 LANDAU

…sind für kleine Gummistöpsel gedacht, die dort eingeklebt waren. Sie lindern den Aufprall der Haube auf der Zarge. Leider haben diese kleinen Gummistöpsel von vornherein gefehlt.

MARANTZ-6300-25-76829 LANDAU

Da kommen die Scharniere dran.

MARANTZ-6300-26-76829 LANDAU

Die Füsse haben alle vier eine Höhenverstellung mit einer Skala.

MARANTZ-6300-27-76829 LANDAU

Die gesamten Innereien sind mit einer großen Kunststoffwanne abgedeckt.

MARANTZ-6300-28-76829 LANDAU

Hinten gibt es eine Cinchbuchse für Kabel eigener Wahl. Die Masse ist intern bereits mit den Cinchbuchsen verbunden, so dass auf ein zusätzliches Massekabel verzichtet werden kann.

MARANTZ-6300-29-76829 LANDAU

Durch dieses Loch auf der Rückwand kann der Endabschaltpunkt eingestellt werden.

Das war mal wieder ein wirklich schönes Restaurationsobjekt mit viel Holz, so etwas macht immer besonderen Spaß.

2 Kommentare für “Marantz 6300

  1. Eine hervorragende Restauration des Marantz 6300 Plattenspielers! Alles ist so nah am Original wie möglich, z.T. darüberhinausgehend. Besonderen Dank an Herrn Kahn für die „Farbberatung“ beim Furnier: „Zebrano“ war angedacht (möglicherweise durch Reminiszenzen an bestimmte Opel- und Ford-Capri-Armaturenbretter), aber Nußbaum verleiht dem Gerät eine gediegene Eleganz. Es wird auf keinen Fall „im Schrank“ aufgestellt, sondern obendrauf präsentiert und verwendet.

  2. Wenn man das Funieren weg lässt was kostet dann so eine Ünerholung/komplett Reinigung und wo auch Lift und Lager neu geölt und gefettet werden und auch die Haube aufpoliert?

    Für eine komplette Überholung solch eines Plattenspielers, allerdings ohne das Aufpolieren der Haube (welches wir nicht durchführen, da es für den Auftraggeber zu teuer werden würde, weil sehr zeitintensiv) muss man etwa 150-200 Euro an Gesamtkosten rechnen.
    Beste Grüße Armin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.