Marantz 2275

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Marantz 2275

Hier nun der Receiver vom Forenmitglied loritas – ein Marantz 2275, der Nachfolger des legendären 2270, der 1974 herauskam, nun 2 mal 75 Watt sinus an 8 Ohm leistet und wiegt 17,2 kg. Sein Aussehen hatte sich dem Vorgänger gegenüber kaum verändert, leider ließ die Qualität im Detail schon etwas nach. Er kostete damals rund 2400,- DM.

Außer einer umfassenden Schalter- und Potikur, erhielt er ein neues Relais, etliche neue Lampen, zudem wurde der Lampenkasten innen weiss lackiert und das Gerät auf 240 Volt umgestellt. Auch der Tuner musste gereinigt und neu abgeglichen werden.

[Bild: vNQZZ.jpg]

Blick ins Innere, oben in der Mitte der Transformator, rechts daneben die beiden Siebelkos, rechts und links außen die Endstufen.
Unten mittig die beiden Drehkos, rechts offen für AM, links verdeckt der für FM (5 Gänge).

[Bild: Cr77D.jpg]

Hier der neu lackierte Lampenkasten. Sieht aus wie in der Nacht, das liegt aber daran, dass die Automatik der Kamera völlig abblendet, wegen der Lampen. Glänzt aber hellweiss!

[Bild: LnTcm.jpg]

Das ist die neue Diffusorfolie. Da war vorher Butterbrotpapier drin, das ist nach drei bis vier Wochen Betrieb dunkelbraun, die Kunststofffolie, die wir einbauen ist hitzefest, da sie auch für Halogenstrahler gedacht ist. Man kann sie bei Modulor.de bekommen.

[Bild: 9ZQ0x.jpg]

So sieht es dann mit wieder montierter Skalenscheibe aus!

[Bild: uo5Fv.jpg]

[Bild: PkNB9.jpg]

[Bild: QwbOR.jpg]

[Bild: oSojI.jpg]

Und so sieht er nun von aussen aus – in sehr gutem Zustand, wie ich finde!

[Bild: 3nVjg.jpg]

Und so von hinten. Ein wahrlich gut erhaltenes Exemplar, zusammen mit dem Holzgehäuse aus der Sammelbestellung ein wunderschönes Sammlerstück! Glückwunsch Michael!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.