MARS MC-100

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » MARS MC-100

Heute hatte ich (im Tausch gegen einen ganzen Haufen defekter Geräte – über 20 Stück) eines von vier Geräten auf dem Tisch, welche ich dafür wieder herrichte.

Dieser hier war ein Mini-Kassettendeck der deutschen Marke MARS (die saßen einmal in Rutesheim/BaWü). Drinnen ist natürlich japanische Technik. Es ließ sich auch instandsetzen, verblüfft hat mich jedoch die simple aber nahezu unkaputtbare Technik in dem Laufwerk!

[Bild: mars-mc100-01-03222lb2dexd.jpg]

Das einfache Laufwerk hat nur einen Motor und insgesamt zwei Riemen, dafür aber ein Zwischenrad als Zahnrad!!
Da verschleißt nichts, neuer Riemen drauf und der zieht wieder wie Bulle! Toll!

[Bild: mars-mc100-02-03222lb5zex7.jpg]

Innen gibt es nur einen Flachriemen, der die Schwungmasse und die Kupplung gleichzeitig antreibt. Der zweite Riemen sitzt vorne und verbindet Aufwickelteller mit Zählwerk.

[Bild: mars-mc100-03-03222lbehd96.jpg]

Ein Blick auf das wieder montierte Laufwerk, alles ist ganz einfach (um nicht billig zu sagen) gemacht, die Endabschaltung funktioniert nur bei PLAY und wird über den weissen Hebel zwischen den Köpfen ausgelöst.

[Bild: mars-mc100-04-03222lbvmfob.jpg]

[Bild: mars-mc100-05-03222lbuefn5.jpg]

So schaut das Gerät von außen aus, winzig klein. Es gab auch einen passenden Receiver dazu in den gleichen Abmessungen, möglicherweise auch Verstärker und Tuner getrennt. Alles stammt aus den 80er Jahren und war sehr preisgünstig. Es wurde über der Versandhandel, Kaufhäuser usw, verkauft, war also in Hifi-Studios nicht anzutreffen. Dennoch finde ich es wert auch so ein Gerät mal vorzustellen, schließlich haben auch die überlebt und funktionieren immerhin noch tadellos.

[Bild: mars-mc100-06-03222lbg5iwd.jpg]

Hinten gibt es, außer der DIN-Buchse nichts zu sehen – das Typenschild ist unten auf dem Boden:

[Bild: mars-mc100-07-03222lbiudy1.jpg]

Mal etwas ganz anderes, oder?

2 Kommentare für “MARS MC-100

  1. habe meinen MC 100 wieder in Betrieb genommen..u.a. für Aufnahmen mit Mikos! (brummt leider etwas bei der Aufnahme) kann man da etwas tun? (Erdung)
    Klaus

  2. Hallo Klaus,

    das ist von hier aus schwierig zu beantworten. Brummt die Aufnahme über die die DIN-Leitung auch?

    Beste Grüße
    Armin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.