Pioneer SX-5560

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Pioneer SX-5560

Lennart hat ein der Zwischenzeit einem Pioneer Receiver von 1978, einem SX-5560, was quasi ein schwarzer SX-750 ist, wieder Leben eingehaucht. Hier wurde alles wieder auf Vordermann gebracht und zusätzlich das Knallen in den Endstufen beseitigt.

[Bild: 5mgt9.jpg]

Hier ein Blick in das frisch gereinigte Innere.

[Bild: z7Bev.jpg]

Hier mal ein Blick in das Innere des Gehäusedeckels aus Holz. Dieses ist mit schwarzer Folie beklebt. Die drei Lampen für die Skala sitzen direkt unterhalb des Gehäuses, sie haben 8V 300mA – also rund 2,5 Watt pro Lampe, das wird ganz schön warm. Bei etlichen Exemplaren sieht man daher oben auf dem Gehäuse drei kreisförmige hässliche Verfärbungen – von der Lampenwärme. Lennart wollte dies verhindern und hat sich deswegen etwas ausgedacht. Er klebte innen an das Gehäuse einen dünnen, großflächigen Aluminiumrefelktor aus handelsüblicher Alufolie ein, der einerseits die Wärme, aber auch das Licht reflektiert. Das hat zwei Vorteile: die Skala ist heller ausgeleuchtet und das Gehäuse, bzw. die Folie oben darauf verfärbt sich nicht mehr. Einfach, aber wirkungsvolle Ideee!

[Bild: Ian9D.jpg]

Hier kann man das Ergebnis bewundern.

[Bild: SqzkI.jpg]

Auch die Knöpfe glänzen wieder alle.

[Bild: t4vmo.jpg]

Wie üblich noch der Blick von hinten.

Dieser Receiver hat leider bei sehr hohen Lautstärken beide Basschassis der angeschlossenen HP-M100 „gekillt“. Die Ursach war wohl ein aufgedrehter Basssteller – bei hohen Lautstärken tödlich, weil das Verstärkerausgangssignal dann stark „clipt“, was nichts anderes bedeutet, als dass es abgeschnitten wird. Dies bedeutet dann für den Basslautsprecher an der Stelle der größten Auslenkung – Stillstand – wobei sich die Schwingspule sehr stark erwärmt. Irgendwann schmilzt sie an der dünnsten Stelle durch…
Ich stelle hier noch Bilder ein, wenn die Ersatz-Basslautsprecher hier eingetroffen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.