Pioneer A-656

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Pioneer A-656

Heute stelle ich Euch einen Vollverstärker der Marke Pioneer vor, der aus dem Jahr 1989 stammt und mit seinen 2 mal 95 Watt Sinus an 4 Ohm kein Schwächling ist. Er wurde damals für sehr preiswerte 699,- DM angeboten und wog 13,5 kg. Der A-656 nannte sich aber bereits „Reference-Stereo-Amplifier“ und verfügt über ein elegant wertiges Äußeres.

Jeder Schalter und jedes Poti im Gerät war dermaßen heftig am Gammeln, dass er tatsächlich keinen Ton mehr von sich gab. Nach einer gründlichen, umfassenden Reinigung und zwei neuen Lautsprecherrelais spielt er aber wieder auf wie neu.

[Bild: 8RIaF.jpg]

 

[Bild: c4GLy.jpg]

 

[Bild: DiI5S.jpg]

Statt Ruhestrom- und Offset-Trimmern werkelt hier ein IC, welches ständig beide Werte optimiert.

[Bild: m5DpW.jpg]

So sieht der Verstärker von schräg oben aus.

[Bild: oiDxk.jpg]

Die Front präsentiert sich aufgeräumt und übersichtlich, aber durchaus ansprechend. Merkwürdig: der Volumeknopf wiegt über 300 gr, einer der kleinen Knebelknöpfe unten dagegen unter 10 gr.

[Bild: xAtre.jpg]

 

[Bild: 9raAa.jpg]

Die Front en detail, es gibt schon einen Direct-Switch und einen MC-Vorvorverstärker – und das alles für 700,- DM, nicht schlecht.

[Bild: PXnS2.jpg]

Die Rückseite, wo leider zwei Kappen an CD- und Tuner-Eingang fehlen. Unglücklicherweise haben wir keinen passenden Ersatz. Pioneer hat da sehr aussergewöhnliche 8er-Blöcke von Cinchbuchsen verbaut.

Ein Kommentar für “Pioneer A-656

  1. es scheint eher eín 656 zu sein 😉

    aber interessant, kannst du mal die kleinen Knebelschalter des 717MK2 wiegen, die sollte noch verschraubt sein…

    Danke für den Hinweis – haben wir korrigiert. Die Knebelschalter des A-717MKII können wir momentan nicht wiegen – es ist nämlich gerade keiner in der Werkstatt.
    Beste Grüße Armin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.