Pioneer SX-800A

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Pioneer SX-800A

So, nun mal wieder etwas anderes: ein Röhrenreceiver von 1968 mit sagenhaften 2mal 38 Watt Sinus an 8 Ohm, der mit seinen 18,5 kg seinerzeit stolze 2.398,- DM kostete. Er ist mit seinen 43 Jahren immer noch fit und spielt sauber auf. Zur gleichen Zeit gab es bereits eine ganze Reihe volltransistorisierter Geräte, auch Receiver bei Pioneer, der SX-800A war der letzte Röhrenreceiver.

Er musste mal rundum gereinigt werden (Schalter und Potis) und der Staub hinter der Skalenscheibe usw. – sonst alles prima!

So schaut eine Röhre von unten aus:

[Bild: vcfJE.jpg]

und das Gleich von oben ins offene Gerät, links oben, direkt unter den vier Endstufenröhren kann man die beiden Ausgangsübertrager erkennen.

[Bild: SGYPP.jpg]

Hier eine Gesamtansicht des geschlossenen Gerätes.

[Bild: GfK03.jpg]

Die wirklich gut erhaltene Front:

[Bild: FY5p9.jpg]
[Bild: LQLTr.jpg]
[Bild: imQFd.jpg]

Damals hatte Pioneer noch eine anderen Schriftzug als den später bekannten, aus dem die Schrift „Ben Pioneer“ entstand. Aber die Stimmgabel war schon vorhanden.

[Bild: KBW7y.jpg]

Und noch ein Blick auf die Rückseite, an der auffällt, dass man sie damals noch nicht beschriftete, sondern stattdessen ein Schild dran nietete, auf dem die Buchsen und Anschlüsse per Bild erklärt waren.

[Bild: mR5fX.jpg]

Ein wirklich schönes und rares Sammlerstück, auf das man zu Recht stolz sein darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.