Relais wechseln

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Relais wechseln

Heute kam die Platine von Magnus (Mo888) bei mir an. Er wollte ein neues Relais haben und fragte daher an, wo er so eines bekommen könnte. Dann stellte sich heraus, dass er obendrein nicht so recht wusste, wie das mit dem Aus- und Einlöten funktioniert. Daher hier eine kurze Bilderstory, speziell für Magnus (aber auch für alle anderen Interessierten):

[Bild: MUxDz.jpg]

Schritt 1: das ist die Platine mit dem auszutauschenden Relais, die acht Lötstellen auf der linken Seite gehören zu dem Relais.

[Bild: 68h4c.jpg]

Schritt 2: nun ein Anschlussbein nach dem anderen mit dem Lötkoleben erwärmen und wenn das Zinn flüssig ist absaugen, entweder mit einer Lötzinnpumpe oder Lötsauglitze.

[Bild: jFUMT.jpg]

Schritt 3: nun kann das alte Relais herausgezogen werden und das neue an die gleiche Stelle gesteckt werden.

[Bild: 7mkwu.jpg]

Schritt 4: neues Relais an allen acht Lötaugen einlöten, anschließend Platine reinigen.

[Bild: iLi3f.jpg]

Hier die Platine von der Bestückungsseite her, das neue Relais bereits montiert, im Vordergrund das alte Relais.

Nun kann der Sharp wieder ohne Aussetzer spielen. Der Vorteil des neuen Relais: hier gibt es vier Kontakte, jeweils zwei parallel geschaltet. Dadurch „verbrennen“ im Laufe der Zeit die Kontakte, die zuerst schließen, die erst kurz danach schließen halten dann lange und können störungsfrei Musik machen.

Wir haben sehr lange nach diesen Relais gesucht, haben aber jetzt einen Lieferanten gefunden, der diese Relais in zwei- und vierreihig liefert, in den Spannungen 12V, 24V und 48V aus laufender Fertigung – und die Anschlüsse sind in Printversion wie oben gezeigt. Also absolut 100%iger Ersatz für die alten Relais von Omron, DEC und wie sie alle hießen.

Ein Kommentar für “Relais wechseln

  1. Klaus-Peter Gollhardt|

    Und wo kann ich 2 von diesen Ersatz-Relais bekommen, da mein Kenwood Verstärker auch Probleme mit Aussetzern hat?

    Diese Relais gibt es in unterschiedlichen Spannungen und mit zwei oder vier Kontakten. Wir müssen daher wissen, welches Relais genau benötigt wird oder um welchen Verstärker es sich handelt.
    Beste Grüße Armin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.