Sansui 7000

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Sansui 7000

Mein erster Sansui 7000! Er gehört Uwe (fugazi) hier aus dem Forum. Er ist der direkte Vorgänger des Eight und steckt in dem gleichen Gehäuse. Er hat jedoch noch eine quasikomplementäre Endstufe mit Elkos in den Ausgängen und stammt aus dem Jahr 1970. Er hat zweimal 60 W sinus an 8 Ohm und zwei mal 80 Watt sinus an 4 Ohm. Schon ein beeindruckendes Gerät.

Das Gerät sollte ein hohes Grundrauschen bei zugedrehtem Volumesteller haben – das konnte ich allerdings nicht feststellen – da herrscht absolute Ruhe in den Lautsprechern, außer bei Phono natürlich. Dann gab es noch Geräusche bei einigen Schaltern, was durch Reinigung abzustellen war. Blieb noch der schlechte Empfang. Hier half eine Reinigung des Drehkos und ein Neuabgleich zwar etwas, aber nicht so sehr wie erhofft – irgendeine Macke hat der Tuner, er hat leichte, aber hörbare Verzerrungen in der Wiedergabe, die ich nicht lokalisieren kann und das Mitteninstrument bewegt sich so gut wie gar nicht, ebens ist die Eingangsempfindlichkeit nun zwar deutlich besser, jedoch nicht so, wie ein 7000 könnte. Ich befürchte hier hat mal der Blitz in der Nähe eingeschlagen und irgendwelche Dinge im Tuner beschädigt – da kann ich nicht weiter helfen, sorry.

De Verpackung war schon legendär, Uwe hatte sie ja vorgestellt im Transportschaden-thread. Ich werde ihm kaum etwas berechnen, da es ja nicht richtig geklappt hat. Aber fotografisch möchte ich das Gerät hier ausführlich vorstellen.

Innenansicht von oben:

[Bild: wZNyf.jpg]

und von unten:

[Bild: 0RSmN.jpg]

Die „Achillesferse“ des Eight ist hier viel besser gelöst, ein sehr kräftiger Gleichrichter von Mitsubishi (der Gleichrichter beim Eight geht häufig kaputt):

[Bild: ZuWkl.jpg]

Das Holzgehäuse ist identisch mit dem Eight, der vordere Rahmen ist jedoch schwarz lackiert:

[Bild: M1rEe.jpg]

Hier die Front, des von Uwe sehr gut gepflegten Gerätes:

[Bild: vVYqp.jpg]

Linke Seite:

[Bild: OXYig.jpg]

Rechte Seite:

[Bild: 47Dq8.jpg]

Das Typenschild ist auf der Frontscheibe von innen in gold aufgebracht:

[Bild: exwXJ.jpg]

Hübsche Farbkombination, das sanfte grün und die rote Stereo-Anzeige, die Eingänge werden gelb angezeigt:

[Bild: YjrYP.jpg]

Und der Blick von hinten:

[Bild: dbn33.jpg]

Das Typenschild:

[Bild: WYAJL.jpg]

Ein seltenes und wunderschönes Gerät. Schade, dass der Tuner nicht ganz richtig arbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.