Sansui SC-5100

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Sansui SC-5100

Heute hatte ich ein wirklich schwieriges Stück Arbeit auf dem Tisch, ich habe heute morgen kurz nach 8 Uhr angefangen und bin soeben fertig geworden. Wenn mir jetzt jemand sagt: „Ach, in dem Kassettendeck müssen nur die Riemen erneuert werden!“ – dann frage ich erst mal lieber nach, um welches Gerät es sich handelt! Hier um ein SC-5100 von Sansui. Es stammt aus dem Jahr 1977 und ist wirklich als sehr hochwertig in der Verarbeitung zu bezeichnen – stabil und robust, wie für die Ewigkeit gebaut – 13,5 kg Nettogewicht zeugen davon.

Leider waren sämtliche Gummiteile ausgeleiert und begannen sich bereits zu zersetzen, so dass, bis auf die Gummiandruckrolle alle Gummis erneuert werden mussten. Es geht hier um 5 Riemen und ein Bandtellergummi. Der Rest war Schalter reinigen, abgleichen, justieren und – reinigen allüberall…

[Bild: coUPO.jpg]

So stellte sich das Gerät nach dem Öffnen dar!

[Bild: 8wUol.jpg]

Nachdem Staubsauger, Pinsel und Druckluftpistole durchgegangen waren, sah es schon besser aus.

[Bild: OY7r8.jpg]

Um auch nur an einen Riemen des Laufwerks heran zu kommen, muss hier so ziemlich alles zerlegt werden!

[Bild: pKQWP.jpg]

Nachdem die gesamte Einheit mit dem Laufwerk abmontiert ist, kann man an das Zerlegen des Laufwerkes gehen.

[Bild: QaMYP.jpg]

In dieser schmalen „Schlucht“ laufen die Antriebsriemen: Capstan, Take-up und reel.

[Bild: ak4f0.jpg]

Hier kann man die Solidität dieses Gerätes erkennen: wo bitteschön sieht man schon so ein Tonwellen-Lager?

[Bild: 4p4rg.jpg]

Stunden später, nachdem alles wieder zusammengebaut war, präsentierte sich das Kassettendeck in seiner ganzen Schönheit – es hat ein wunderschönes Holzgehäuse rundherum.

[Bild: WCNAy.jpg]

Dies ist die Gesamtansicht der Front.

[Bild: i1oFc.jpg]

Das Kassettenfach, wenn das Gerät nicht benutzt wird – dafür gibt es eigens eine Staubschutzhaube.

[Bild: ApW2X.jpg]

Stuabschutzhaube abgenommen und das Blech heruntergeklappt, jetzt ist er betriebsbereit.

[Bild: agenz.jpg]

Nun mit eingelegter Kassette, wie von Geisterhand kommen zwei kleine, weiße Ärmchen von rechts und links herausgefahren und halten die Kassette fest.

[Bild: JOJXU.jpg]

Ein Blick in das leere Kassettenfach, man kommt zum Reinigen wunderbar überall heran. Die silberne Abdeckung mit der lampe drin ist tatsächlich aus 2mm starkem gebürsteten Edelstahl!

[Bild: nhVia.jpg]

Elektronisch gesteuert und große Zeigerinstrumente – so sieht ein Klassiker aus!

[Bild: hf8oL.jpg]

Sieht alles wieder fast aus wie neu.

[Bild: 9IQUF.jpg]

Und der obligatorische Blick von hinten.

Ein wirklich beeindruckendes Kassettendeck, auf den der Besitzer stolz sein kann. Er gehört übrigens zum jüngst vorgestellten SR-535, dazu kommt noch ein G-9000DB, der hier noch folgen wird. Hat lange gedauert, aber es hat auch wirklich Spaß gemacht, weil es eine echte Herausforderung war und das hat sich aus meiner Sicht wirklich gelohnt, der klingt genau so wie er aussieht!

Ein Kommentar für “Sansui SC-5100

  1. Thomas Schäfer|

    Hallo, ein wirklich sehr schöner Bericht über etwas sehr Wertiges, was heute leider nicht mehr produziert wird. Wir können wirklich glücklich sein, dass es doch noch Menschen gibt, die so etwas reparieren und erhalten.
    Ach, und die Bilder wirklich SPITZE.
    DANKE sagt
    Thomas Schäfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.