Sansui 4000

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Sansui 4000

Manchmal steckt der Teufel im Detail: an diesem schönen Sansui 4000 haben wir unter Anderem im Juni dieses Jahres alle Lampen erneuert. Leider war beim Kunden angekommen, bereits eine wieder ausgefallen. Danach sandte er uns das Gerät, wir haben ihm die ausgefallene Lampe kostenfrei erneuert. Kürzlich fiel die Lampe im Zeiger aus – da bekam der Gerätebesitzer wohl eine mittelmäßige Wut und fragte bei uns an, ob es möglich wäre, die gesamte Beleuchtung auf LED umzurüsten, damit er mal seine Ruhe vor ausfallenden Lampen hat. Wir boten ihm einen Komplettumbau für 100,- Euro pauschal an – was für uns dumm war, aber es hat eine Menge Erfahrung im LED-Umbau für Lennart und mich gebracht, so dass die 16 Stunden investierte Arbeit, aus unserer Sicht gut angelegt sind.

So sah der Sansui mit Lampen aus:

[Bild: 8mM9F.jpg]

Nachdem alles ausprobiert und installiert war, sah das Ergebnis so aus:

[Bild: MLDAk.jpg]

Hier haben wir das Tageslicht nicht abgeschirmt, sondern absichtlich drauf fallen lassen, damit man erkennt, wie gut sich die LEDs gegen helles Umgebungslicht durchsetzen.

[Bild: aiKn2.jpg]

Bei dieser Geräteserie wird bei Phono- oder AUX-Betrieb die gesamte Skala abgeschaltet – mit LED’s kein Problem, da fließt kaum Strom.

[Bild: 98EBD.jpg]

Dafür leuchtet die gewählte Quellenanzeige umso deutlicher:

[Bild: 7lfUX.jpg]

Um das alles zu realisieren haben wir zunächst eine Konstantspannungsquelle gebaut, die wir am 30-Volt Netzteil, mittels eines großen, eigens gekühlten, Vorwiderstandes, angeschlossen und mit einem 5V-Stabilisator, an einem Abschirmblech befestigt, realisiert haben.

[Bild: sMHv2.jpg]

Dieses IC kann nahezu 50 LED’s betreiben, es sind aber nur 11 an Bord.

So schaut die helle Pracht von hinten bei offenem Gehäuse aus.

[Bild: 6sSMn.jpg]

Lennart hat sich für die Spezial-LED’s von Oshino, die ein diffuses, warmes Licht mit einem Streuwinkel von über 60 Grad abgeben, überall
extra Halterungen ausgedacht, um die LED’s an den richtigen Stellen zu fixieren.

Hier für die Beleuchtung der Tuningmeter.

[Bild: PrzWo.jpg]

Hier eine LED der Skala, da hat er halbe Sicherungshalter für Printplattenmontage verwendet – wie einfallsreich!!

[Bild: rg3Ul.jpg]

So ein Umbau kostet, nunmehr ausprobiert und getestet, minimal 200 Euro – nur falls jemand so einen Wunsch verspürt. Ist aber in nahezu jedem Gerät realisierbar.
Und Lampenausfälle gibt es dann nicht mehr!

2 Kommentare für “Sansui 4000

  1. Roland Galowski|

    Hallo , ich hoffe meine Frage findet den richtigen Ansprechpartner !
    Ich habe vor mir einen Receiver von Sansui zu kaufen , bei dem die Beleuchtung ebenfalls nicht in Ordnung ist , und eben diesen 4000er !
    Frage 1 : Ist der Receiver ein lohnenswertes Projekt und wenn ja was darf er noch kosten ?
    Frage 2 :besteht immer noch die Möglichkeit das gute Stück auf LED umzurüsten , wenn ja zu welchem Preis ?
    Mit freundlichen Grüssen
    Roland

  2. Lieber Roland,
    einfach bei ebay nach verkauften Sansui 4000 suchen, dann weiß man, was die so zuletzt gekostet haben. Es lohnt sich immer dann, wenn man Liebhaber solcher Geräte ist!
    Die Kosten für eine komplette Überholung inklusive Umrüstung auf LED liegt heute bei etwa 350-450 Euro.

    Beste Grüße
    Armin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.