Sansui AU-517 - AU-717 - TU-919

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Sansui AU-517 – AU-717 – TU-919

Auf Lennarts Tisch waren drei wundervolle Sansuis aus der Reihe der ausgehenden 70er Jahre, damals waren schwarze Geräte noch eher die Ausnahme – diese hier sind aber noch immer sehr eindrucksvoll, nicht zuletzt wegen der vorne seitlich angebauten 19-Zoll-Griffe.

Die beiden Verstärker AU-517 und AU-717 sind ziemlich schwere Brocken von 1978. Beide sind in solidester Doppel-Mono-Technik (Trafos und Netzteile für jeden Kanal getrennt) aufgebaut und leisten 2 mal 115, bzw 2 mal 140 Watt sinus an 4 Ohm. Man kann zwei Plattenspieler, zwei Tapes und Tuner plus Reserve (AUX) anschließen, dazu zwei Paar Lautsprecher und Vorverstärker und Endverstärker sind auftrennbar, Gewicht um 18-20 kg. Der Tuner TU-919 ist von 1980 und ebenso grundsolide verarbeitet. Ein Drehkotuner, der durch seine hell abgesetzte Skala beeindruckt, der Empfang ist ebenso Spitzenklasse wie der Klang aller drei Geräte. Wirklich langlebige und begehrliche Sammlerstücke, Glückwunsch dazu!

Defekt im eigentlichen Sinn war an allen dreien nichts, sie waren über Jahrzehnte unbehandelt und benötigten eine umfangreiche Schalter- und Poti-Kur, neue Relais und neue Netzkabel (VDE-gemäß). Der Tuner wurde neu abgeglichen und zuvor der Drehko gründlich gereinigt, zudem die Beleuchtung komplett erneuert. Der optische Clou an allen drei Geräten: die Blechdeckel, die wegen unterschiedlicher Baujahre in abweichenden Farben lackiert waren und auch nicht mehr besonders ansehnlich waren, wurden nunmehr alle in schwarz seidenmatt neu lackiert – wodurch die Optik der Gerät stark gewann.

Zunächst Innenfotos:

[Bild: SANSUI_AU_517_01_59302_Oelde.jpg]

AU-517

[Bild: SANSUI_AU_717_01_59302_Oelde.jpg]

AU-717

[Bild: SANSUI_TU_919_01_59302_Oelde.jpg]

TU-919

Die Gesamtansicht der drei Schätzchen:

[Bild: SANSUI_AU_517_02_59302_Oelde.jpg]

AU-517

[Bild: SANSUI_AU_717_03_59302_Oelde.jpg]

AU-717

[Bild: SANSUI_TU_919_02_59302_Oelde.jpg]

TU-919

Die wundervollen Fronten:

[Bild: SANSUI_AU_517_03_59302_Oelde.jpg]

AU-517

[Bild: SANSUI_AU_717_02_59302_Oelde.jpg]

AU-717

[Bild: SANSUI_TU_919_03_59302_Oelde.jpg]

TU-919

Keine Angst, der TU hat auch die 19-Zoll-Griffe, Lennart hatte aber vergessen, sie vor dem Fotografieren wieder anzuschrauben.

Die Rückseiten:

[Bild: SANSUI_AU_517_04_59302_Oelde.jpg]

AU-517

[Bild: SANSUI_AU_717_04_59302_Oelde.jpg]

AU-717

[Bild: SANSUI_TU_919_04_59302_Oelde.jpg]

Und hier noch ein paar Impressionen dieses hübschen AU-517:

[Bild: SANSUI_AU_517_05_59302_Oelde.jpg]

[Bild: SANSUI_AU_517_06_59302_Oelde.jpg]

Ich werde nie verstehen, wieso diese Marke untergehen musste und heute von der (inzwischen wohl ebenfalls insolventen) Grande-Gruppe in Taiwan seit 1997 zusammen mit Nakamichi und Akai übernommen wurde. Dabei handelte es sich lediglich um die Vermarktung der wertvollen Markennamen, nicht aber um die Technologien, die diese Hersteller mal initiert haben. Sehr schade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.