Sansui AU-9900

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Sansui AU-9900

Wieder ein wundervoller Verstärker meiner Lieblingsmarke fertig geworden – ein AU-9900 von 1975, ein schwarzer Bolide von 17,6 kg mit
satten 2 mal 80 Watt Sinus an 8 Ohm über den gesamten Frequenzgang mit weniger als 0,08% Klirrfaktor – also eine wirklich sehr konservative Angabe, es entspricht ungefähr zweimal 130 Watt sinus an 4 Ohm nach DIN. Mit dem göttlichen TU-9900 eine wahrlich traumhafte Kombination. Der Verstärker kostete damals ultrateure 2.798,- DM, mein Sony STR-7055, den ich mir 1975 gönnte kostete 998,- DM !!

Er hatte die üblichen Aussetz- und Knisterprobleme und bedurfte einer umfangreichen Reinigung, bekam ein neues Relais und ein neues Netzkabel (VDE-Vorschrift).

[Bild: ko8rz.jpg]

Nackt von unten mit abgenommener Front. Etwas links von der Mitte ist das neue Relais zu sehen.

[Bild: EaNcc.jpg]

Dito von oben. Man beachte den riesigen Ringkerntrafo mit Doppelwicklung (rechts und links getrennt) und vier Siebelkos.

[Bild: 041lR.jpg]

Links am Gerät das Anschlussfeld für Lautsprecher und Pre Out – Main In.

[Bild: Ttmh3.jpg]

Rechts am Gerät dann alle Eingänge.

[Bild: DT2lJ.jpg]

Dafür ist hinten so gut wie nichts!

[Bild: Z8NGI.jpg]

So schaut er von vorne aus, die LED wechselt von rot auf grün, wenn das Relais klickt.

[Bild: zRpH6.jpg]

Alle Knöpfe aus Metall und geschraubt.

[Bild: DLC8K.jpg]

Den Level kann man in drei Stufen auf bis zu -40 dB absenken.

[Bild: txLwC.jpg]

Oben gibt es noch ein Blockschaltbild.

Kürzlich hat ein AU-9900 bei ebay über 600,- Euro gebracht – wundert mich nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.