Sansui QRX-5500

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Sansui QRX-5500

Heute mal wieder ein Quadro-Receiver der Marke Sansui. Diese sehr voluminösen Receiver haben schon eine gewisse Ausstrahlung und fegen einen mit ihrem fetzigen Sound durch den Raum – bin jedesmal wieder erstaunt. Auch bei dem „kleinen“ QRX-5500, der gerade mal 33 Watt Sinus pro Kanal anzubieten – das aber vier mal, dabei aber gewaltige Ausmaße von knapp 60 mal 40 cm bei über 20 cm Höhe vorweisen kann und nahezu 22 kg wiegt, wundert man sich immer wieder, woher der wirklich dynamische Klang kommt. Immerhin kostete dieser Receiver 1975 über 3.500 DM – das war wirklich sehr viel, deshalb sind diese Boliden fast nur aus Beständen der alleierten Soldaten anzutreffen, die die bedeutend billiger kaufen konnten, nämlich zoll- und steuerfrei und denen die Kästen häufig zu groß waren, um sie mit in die Heimat zu nehmen. Also wurden sie irgend einem Deutschen verkauft, meist für das, was sie in den Military-Shops (PX oder NAAFI) ehedem bezahlt hatten.

Dieser hier hatte eine umfassende Kur nötig, da nach der ersten Inbetriebnahme es so aussah, als ob das Gerät keinen Ton mehr von sich geben wollte… Aber nach dem gründlichen Reinigen aller Schalter, dem Austausch von Relais und etlichen Elkos sah das alles schon wieder ganz anders aus. Natürlich wurde der FM-Tuner abgeglichen (so, wie wir das immer machen, Philipp!) und ein neues Netzkabel bekam er auch, es war ja noch das US-Kabel von damals dran. Nach einer umfassenden Reinigung präsentierte sich der Quadro-Receiver im „besten“ Alter (knapp 40) wieder fast wie neu:

[Bild: sansui-qrx5500-0-1-457nrba.jpg]

[Bild: sansui-qrx5500-0-2-45ypqt3.jpg]

[Bild: sansui-qrx5500-0-3-45jbonl.jpg]

[Bild: sansui-qrx5500-0-4-45x5rth.jpg]

[Bild: sansui-qrx5500-0-5-45zcr7z.jpg]

Die vielen Knöpfe und Instrumente können schon faszinieren.

[Bild: sansui-qrx5500-0-6-459ar89.jpg]

Alle vier Endstufen befinden sich auf einem großen Kühlblech unten drunter und sind, ganz nach Sansui-Manier, mit einem Handgriff herausnehmbar. Da kann man rasch zum Sansui-Fan werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.