Sennheiser VKS 203

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Sennheiser VKS 203

Heute ist mal wieder ein ganz altes Schätzchen fertig geworden – ein Sennheiser VKS 203 aus dem Jahr 1963! Ein Röhrenverstärker mit 2 mal 8 Watt Sinus (2 mal EL95 pro Kanal) und Phono-Magnet-Eingang, allerdings gegen Aufpreis! In Hammerschlaglackierung und mit Bakelit-Knöpfen.

Hier die technischen Daten:

[Bild: Sennheiser VKS203.jpg]

Es kam ein kompletter Satz neue Röhren hinein, zudem wurden alle Koppelkondensatoren erneuert in moderne Folientypen – nicht aus klanglichen, sondern aus Betriebsicherheitsgründen. Er klingt aber erstaunlicherweise wie ein großer!

Zunächst Bilder von innen:

[Bild: ztN20.jpg]

von oben

[Bild: k65nW.jpg]

von unten.

Das Gerät hat nicht drei Netztrafos, sondern zwei ultralineare Ausgangsübertrager – so etwas benötigen fast alle Röhrenendstufen. Daher kam mit Einführung der Transistorendstufe und Verzicht auf die Übertrager die Bezeichnung: „eisenlose Endstufe“.

[Bild: 07906.jpg]

Das Design hat sich in den letzten 48 Jharen schon etwas geändert, woll?

Die schwarzen Knebeknöpfe hat da wohl mal jemand nachträglich drauf gebaut.

[Bild: g1FHM.jpg]

[Bild: r99pS.jpg]

[Bild: mYeyN.jpg]

Und der Blick von hinten:

[Bild: IjKA6.jpg]

[Bild: 8Piam.jpg]

Ein echt seltenes Sammlerstück!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.