Sharp SM-7100

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Sharp SM-7100

Heute am heiligen Abend konnte ich noch einen Sharp-Vollverstärker fertig stellen, der eigentlich als nicht reparierbar gelten muss. Denn der Sharp SM-7100 ist mit mit zwei Hybridendstufen vom Typ RH-IX1128AF bestückt, die es seit vielen Jahren schon nicht mehr gibt – und eine davon war richtig abgebrannt!

Der SM-7100 aus der OPTONICA-Baureihe stammt von 1981 und leistet 2 mal 70 Watt sinus an 4 Ohm, bei einem Gewicht von 10,8 kg, bei einer Bauhöhe von nur 75mm.

Zunächst habe ich mal das defekte Hybrid-IC ausgebaut und geöffnet.

[Bild: SHARP_SM_7100_H_01_64291_Darmstadt.jpg]

Diese Sharp-Hybride sind nicht vergossen, wie Ihre Brüder von Sanyo und Sanken, daher kann man sie öffnen und, dank vorhandener Innenbeschaltung – die Sharp veröffentlicht hat, dann auch nachbilden. Da alle Transistoren und zwei Widerstände defekt waren, habe ich zunächst die vier Treibertransistoren innen im IC und die beiden stromverstärkenden Transistoren ausserhalb des ICs. nebst den beiden Widerständen erneuert.

[Bild: SHARP_SM_7100_H_02_64291_Darmstadt.jpg]

Danach lief die Endstufe schon mal wieder, verzerrte aber deutlich hörbar. Also waren noch mehr von diesen aufgedampften Widerständen auf der Substratplatine durchgebrannt, also entschloss ich mich, die gesamte Schaltung in der Luft neu aufzubauen. Sieht etwas abartig aus – funktionierte aber auch Anhieb.

[Bild: SHARP_SM_7100_H_03_64291_Darmstadt.jpg]

Danach wurde das Kühlblech wieder eingebaut und der Rest restauriert.

[Bild: SHARP_SM_7100_H_04_64291_Darmstadt.jpg]

Das andere IC, welches heil geblieben war:

[Bild: SHARP_SM_7100_H_05_64291_Darmstadt.jpg]

Nach einer kompletten Schalterkur, einem neuen Relais und der Platine, die nachgelötet und gereinigt wurde, spielte der Verstärker wieder wie neu.

[Bild: SHARP_SM_7100_H_06_64291_Darmstadt.jpg]

Die superflache Bauweise mit Ringkerntransformator und kompletter LED-Anzeige – gänzlich ohne Lampen, war 1981 gerade sehr modern.

[Bild: SHARP_SM_7100_H_07_64291_Darmstadt.jpg]

[Bild: SHARP_SM_7100_H_08_64291_Darmstadt.jpg]

Die Front wirkt sehr aufgeräumt, der Verstärker hat zwei Phonoeingänge, zwei mal Tape plus Tuner und AUX. Zusätzlich sind zwei Paar Lautsprecher anschließbar und Vor-Endverstärker sind auftrennbar.

[Bild: SHARP_SM_7100_H_09_64291_Darmstadt.jpg]

Links sieht man die Protectionanzeige, die ihre Farbe von rot auf grün wechselt, wenn das Relais anzeht.

[Bild: SHARP_SM_7100_H_010_64291_Darmstadt.jpg]

Für jede schaltbare Funktion steht so ein kleiner silber glänzender Knopf zur Verfügung, darüber befindet sich jeweils eine grüne LED.

Rechts wird dann ebenfalls aus grünen LEDs eine zweikanalige Poweranzeige gebildet.

[Bild: SHARP_SM_7100_H_011_64291_Darmstadt.jpg]

Die Rückseite ist sehr übersichtlich, das Gerät wurde noch auf 240V umgestellt.

[Bild: SHARP_SM_7100_H_012_64291_Darmstadt.jpg]

So, nun spielt dieser Verstärker wieder und ich kann beruhigt Weihnachten feiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.