SONY TC-K515S

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » SONY TC-K515S

Nun wurde ein SONY Kassettendeck fertig, ein TC-K515S von 1995. Beim Anmelden der Reparatur wusste ich nicht von wann das Deck stammt, habe wohl das S am Ende für ES = Esprit gehalten. Eigentlich sind alle Features, die man so mag vorhanden: 3 Tonköpfe, elektronisch gesteuertes Laufwerk, Vormagnetisierung einstellbar samt Calibrator, zwei Motore – aber eben Baujahr 1995. Das Gerät 4 kg und alles, aber auch wirklich alles (nahezu) ist aus Kunststoff: Frontplatte, Knöpfe, Laufwerk… es kostete damals rund 400,- DM.

Fehlerhaft war, dass das Laufwerk starke Quietschgeräusche bei PLAY von sich gab und die Dolby-Anzeige etwas flackerte. Der Schlater für Dolby konnte gereinigt werden (auch das Gehäuse des Schalters ist auch Plastik!), die Quietschgeräusche konnten durch Austausch der Riemen beseitigt werden.

Hier ein Blick in das geöffnete Gerät:

[Bild: D6D8y.jpg]

Das sind die beiden Motore des Laufwerkes:

[Bild: BqXID.jpg]

Das ist das Laufwerk von oben, oben der schmale Riemen, der den Wickelantrieb erledigt, unten der breite Capstanriemen:

[Bild: MuEv9.jpg]

Hier die Front:

[Bild: STMDF.jpg]

Anzeige und Laufwerksteuerung:

[Bild: m51Uw.jpg]

Andere Seite:

[Bild: s8zCL.jpg]

Und die Rückseite:

[Bild: K3gTK.jpg]

Was können wir alle froh sein, dass wir so schöne alte Klassiker haben! 🙂

2 Kommentare für “SONY TC-K515S

  1. Hallo!
    Habe das gleiche Gerät und habe es heute geöffnet. Der breite Riemen hängt in der Gegend rum und der dünne war neben der Rolle den konnt ich wieder draufmachen. Ist der breite kaputt oder nur von der Rolle gefallen? Muss man alles zerlegen um ranzukommen oder geht das auch so?
    Danke
    Viele Grüße, Oreskovic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.