SONY TAN-8550

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » SONY TAN-8550

Werners Endstufe der Marke SONY wurde nun auch fertig, im Gegensatz zu seinen anderen Geräte, eher ein kleiner Fisch, aber für sich genommen eine wirklich schöne Endstufe, die vor allem wegen ihrer tollen Power-Anzeigen begeistert. Sie leistet 2 mal 110 Watt Sinus an 8 Ohm, wiegt 23 kg und stammt aus der letzten Serie, in der es noch nicht das Suffix „ES“ gab. Zudem ist sie eine der bekannten V-FET-Endstufen, also mit Feldeffekt-Transistoren bestückt, die SONY eigens dafür produzierte.

Einer der Fehler war, dass ein Kanal manchmal speilte, manchmal aber eben nicht und dann spielte die Endstufe ziemlich verrückt. Zudem waren einige Trimmer gegen so genannte Zehngangtrimmer ersetzt worden, wodurch ein Abgleich des Ruhestroms und des Offsets kaum noch realisierbar war. Ebenso wurde die Lampe in der Anzeige und im Power-Knopf erneuert und die Ausleuchtung eingestellt. Neuralgischer Schwachpunkt der Endstufe sind die Original-Lautsprecherklemmen, die einfach kein Kabel halten wollen und sehr dürftigen Kontakt geben. Diese haben wir ausgetauscht – wie immer ohne Beschädigung rückbaubar.

Die Aussetzer lagen, nach langem Suchen endlich gefunden, an diesem Stecker. Wer genau hinsieht, kann erkennen, dass bei dem Anschluss ganz rechts (gelbes Kabel) die linke Hälfte des Kontakts abgebrochen ist und somit kaum noch Kontakt zum Stift gíbt.

[Bild: gT5VB.jpg]

Um das Problem dauerhaft zu beseitigen, habe ich den gelben Draht nun direkt angelötet.

[Bild: fRyH0.jpg]

So sieht die geöffnete Endstufe von oben aus:

[Bild: zeOhh.jpg]

Das ist die wundervolle Anzeige ohne Frontplatte. Sie funktioniert mit drehbaren Spiegeln und sieht einfach nur geil aus.

[Bild: ThT5L.jpg]

Hier ist nun wieder alles zusammengebaut.

[Bild: 0ARRw.jpg]

Die rund 30 Jahre Alter sieht ihr wirklich nicht an.

[Bild: CXkso.jpg]

Das sind die neu installierten Klemmen (A, B und C)

[Bild: 53cSj.jpg]

Noch einmal aus nächster Nähe:

[Bild: u3Vy8.jpg]

Werner, Du kannst Dich wieder auf den Weg machen, wenn Du möchtest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.