SONY TC-580

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » SONY TC-580

Heute wurde eine Bandmaschine des Typs TC-580 revidiert. Diese stammt aus dem Jahr 1972 und ist eine frühe Auto-Reverse-Bandmaschine dieses Herstellers. Sie kostete damals knapp 2.000,- DM obwohl sie „nur“ 18cm Spulen aufnehmen konnte. Die Maschine wiegt rund 20 kg und arbeitet interessanterweise mit 4 Köpfen, bietet aber Hinterbandkontrolle in beiden Richtungen. Dabei werden die beiden Kombiköpfe in der Mitte je nach Laufrichtung als getrennter Aufnahme- und Wiedergabekopf benutzt, aussen befinden sich die beiden Löschköpfe. Die Maschine verfügt über drei Motore, wobei alle drei bereits direkt angetrieben sind – also ohne Riemen auskommen.
Bei 19cm/sek erreicht die TC-580 einen Frequenzgang von 30…25.000Hz.

[Bild: Sony_TC_580_01_64720_Michelstadt.jpg]

Für den Reversebetrieb läuft der Tonwellenmotor anders herum, so dass man mit einer Gummiandruckrolle auskommt. Diese wurde eingeschliffen und mit Gummireiniger aufgearbeitet.

[Bild: Sony_TC_580_02_64720_Michelstadt.jpg]

Die Maschine besitzt ein (foliertes) Holzgehäuse und sieht bis heute kein bisschen unmodern aus.

[Bild: Sony_TC_580_03_64720_Michelstadt.jpg]

Die orangen Leuchten zeigen die gewählte Laufrichtung an, eine PAUSE-Taste gibt es nicht (hat mich sehr gewundert).

[Bild: Sony_TC_580_06_64720_Michelstadt.jpg]

Es passen nur 18cm- Spulen, dafür gibt es drei Geschwindigkeiten (4,75 – 9,5 und 19cm/s).

[Bild: Sony_TC_580_05_64720_Michelstadt.jpg]

Große, beleuchtete VU-Meter gestatten eine genaue Aussteuerung – Mikrofone und Line, lassen sich kanalgetrennt mischen.

[Bild: Sony_TC_580_04_64720_Michelstadt.jpg]

[Bild: Sony_TC_580_07_64720_Michelstadt.jpg]

Es ist immer wieder erstaunlich, wie gut so alte Geräte (40 Jahre!) noch laufen, obwohl ihnen keine besondere Pflege zuteil wurde.

3 Kommentare für “SONY TC-580

  1. Guten Tag,

    ein Freund von mir besitzt eine solche Bandmaschine TC-580 und benutzt sie voller Stolz. Seit kurzer Zeit gibt es allerdings Probleme bei der Wiedergabe. Die Geschwindigkeit schwankt manchmal sehr stark.
    Ich vermutete zuerst, dass die Gummiriemen spröde geworden sind – hier lese ich allerdings, dass die Maschine gar keine Gummiriemen sondern Direktantrieb über drei Motoren hat.

    Kann es vielleicht an der Gummiandruckrolle liegen, dass die Geschwindigkeit schwankt? Was kann ich tun?
    Wo kann man ggf. Ersatzteile kaufen?

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

  2. Lieber Winfried Appel,

    dies ist eigentlich kein Kommentar, sondern eine Anfrage. Anfragen sollten über email gestellt werden – und da haben wir Ihnen auch geantwortet.

    Beste Grüße
    Armin

  3. Jacqueline Derck|

    Hallo Armin, wie öffne ich dieses Gerät? Habe dieses tolle Tonband geschenkt bekommen, leider laufen 2 Motoren nicht an. Vielen Dank im Voraus. LG Jacqueline

    Liebe Jaqueline, wenn Du nicht weißt, wie man so ein Gerät öffnet, solltest Du auch besser nicht versuchen, den Fehler zu beseitigen. Wende Dich dafür lieber an eine Fachwerkstatt.
    Beste Grüße Armin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.