Technics SA-300

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Technics SA-300

Dieser kleine Technics-Receiver wurde für 4 Euro erbuchtelt. Der SA-300 von 1978 hat immerhin 2 mal 38 Watt sinus an 8 Ohm und wiegt 7,7 kg. Defekt war, dass er keinen Mucks von sich gab.

Es mussten beide Lautsprechersicherungen eingesetzt werden, denn die fehlten samt Deckel hinten am Gerät. Zusätzlich sah es so aus, als ob das Gerät überhaupt nicht funktionierte, da elle drei Lampen durchgebrannt waren. Also alle erneuert, alle Schalter und Potis gründlich gereinigt, den Tuner wieder hergerichtet und alles wieder schön sauber gemacht – nun darf er wieder bei den „richtigen“ Hifi-Anlagen mitspielen!

Hier ein Blick nach innen:

[Bild: kKHfm.jpg]

Schwarz foliertes Holzgehäuse:

[Bild: AfqWA.jpg]

Klassisch einfach gestaltete Front, absolut zeitlos:

[Bild: eZlzt.jpg]

Zwei Lautsprechergruppen schaltbar:

[Bild: IFa9W.jpg]

Sogar zwei Tape-Monitore und ein Mittenanzeigeinstrument bei FM:

[Bild: crubd.jpg]

und von hinten, rechts im Bild der fehlende Deckel über den Sicherungen:

[Bild: Kkjjo.jpg]

Glück gehabt, Carsten! [Bild: laugh.gif]

2 Kommentare für “Technics SA-300

  1. Ich habe das gleiche Gerät und war immer sehr zufrieden. Seit einiger zeit hört es sich aber so an als ob nur noch die Hochtöner angesprochen werden. Keine Klangfülle, keine Bässe.
    Was könnte das sein ? Lohnt eine Reparatur ?

    MfG T.Kossmer

  2. Lieber Thomas Kossmer,

    das ist eigentlich kein Kommentar, sondern eine Frage, die man besser als email gestellt hätte.

    Woran der Fehler an dem Technics liegt, muss eine Untersuchung ergeben. Ob sich das lohnt muss jeder für sich allein entscheiden. Die Werkstatt kann das nicht tun. In Geschäften bekommt man häufig die Empfehlung etwas Neues zu kaufen – dort wird aber das Geld auch mit dem Verkauf verdient, Reparaturen halten dort nur unnötig auf…

    Beste Grüße
    Armin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.