Technics SE-A5 & SU-A6

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Technics SE-A5 & SU-A6

Diese Vor-/Endstufen-Kombination von 1981 erinnert mich daran, dass ich seinerzeit immer durch die riesigen Power-Meter der Endstufe völlig fasziniert war. Die große Technics-Kombi hatte seinerzeit schon einen sehr guten Ruf, dem sie auch heute noch gerecht wird, denn die Geräte sind wirklich ordentlich verarbeitet. Sie leistete 2 mal 160 Watt sinus an 4 Ohm, die Endstufe weigt 18.4 kg, der Vorverstärker immerhin nochmal 5.5 kg. Die Kombination kostete Anfang der 80er rund 4.000 DM.

[Bild: Technics_SE_A5_01_26121_Oldenburg.jpg]

Die Endstufe von innen. Dank getrennter Wicklungen im riesigen Ringkerntrafo in Doppelmono aufgebaut.

[Bild: Technics_SU_A6_01_26121_Oldenburg.jpg]

Der Vorverstärker von innen, hier gibt es natürlich einen head-amp für leise MC-Systeme an Bord und auch sonst fast alle Möglichkeiten…

[Bild: Technics_SE_A5_02_26121_Oldenburg.jpg]

[Bild: Technics_SU_A6_02_26121_Oldenburg.jpg]

Die beiden Geräte von aussen, die Farbgebung war seinerzeit etwas völlig neues und nur bei Technics zu finden, man wollte sich wohl aus der Menge abheben. Diese Farbe wird häufig despektierlich als „kackbraun“ bezeichnet.

[Bild: Technics_SU_A6_03_26121_Oldenburg.jpg]

Hier stehen beide Geräte übereinander, zusammen schon eine gewaltige Kombination.

[Bild: Technics_SE_A5_03_26121_Oldenburg.jpg]

Die Front wird völlig von den Power-Metern dominiert, weiß unterlegt sind sie auch aus größerer Entfernung ablesbar.

[Bild: Technics_SE_A5_04_26121_Oldenburg.jpg]

Sieht schon richtig geil aus.

[Bild: Technics_SU_A6_04_26121_Oldenburg.jpg]

Der Vorverstärker ist mit einer Kombination aus Knebel-Drehschaltern und Druckschaltern bestückt, kennt man so auch von Yamaha. Hier gibt es aber noch eine Klappe aus Glas unten.

[Bild: Technics_SU_A6_05_26121_Oldenburg.jpg]

[Bild: Technics_SU_A6_06_26121_Oldenburg.jpg]

Auch beim Vorverstärker zeugt alles von sehr solider Verarbeitung.

[Bild: Technics_SE_A5_06_26121_Oldenburg.jpg]

[Bild: Technics_SU_A6_07_26121_Oldenburg.jpg]

Auch von hinten alles top, lediglich die Technics-üblichen Drehklemmen für die Lautsprecheranschlüsse nerven ein wenig.

Alles in allem eine durchaus interessante Kombination, die nach der Restauration auch durchaus klanglich überzeugte.

3 Kommentare für “Technics SE-A5 & SU-A6

  1. Hallo,
    gibt es für den SE-A5 noch Trafos? Ich habe einen aus den USA gekauft, der auf 110 V umgebaut wurde und will dies wieder Rückgängig machen, damit auch 220 V möglich sind.
    MfG

  2. Diese Frage können wir nicht beantworten, man stellt sie besser beim Panasonic-Ersatzteilvertrieb. Wir befürchten aber, dass da nichts mehr erhältlich ist.

    Beste Grüße
    Armin und Lennart

  3. Mein Technics Endverstärker SE-A5 MKII hatte den Dienst eingestellt. Ein Kollege konnte ihn reparieren, nach all den Jahren waren die großen Kondensatoren defekt. Ich will die Anlage jetzt wieder in Betrieb nehmen. Als Vorverstärker muss ich einen Vincent SA 31 verwenden, weil auch mein Technics Vorverstärker SU-A6 MK2 den Dienst eingestellt hat. Den konnte der Kollege allerdings leider nicht reparieren. Wer kann solche Reparaturen erledigen? Guß Chris

    Lieber Chris,
    weshalb eine solche Frage? Wir sind ein Betrieb, der sich genau auf die Restauration/Instandsetzung solcher alten Geräte spezialisiert hat und wir stellen exakt an dieser Stelle diese Gerätekombination vor, nachdem wir sie bearbeitet hatten. Von daher beantwortet sich diese Frage von allein.
    Beste Grüße Armin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.