Yamaha MX-1000

sind hier: Home » Gerätevorstellungen » Yamaha MX-1000

Auch wieder ein Bolide fertig geworden, eine Yamaha MX-1000 von 1989, die mit einer Ausgangsleistung von 2 mal 330 Watt Sinus an 4 Ohm bei 20,5 kg Gewicht schon ihresgleichen suchen dürfte. Immerhin nimmt sie bis zu 1700 Watt aus dem Stromnetz auf, nicht viel weniger als ein Heizlüfter.

Defekt war hier nichts groß technisches, sondern alle drei Lautsprecherterminals waren zerbrochen. da auch unten an der Frontplatte rechts und links Dellen zu sehen sind, ist das vermutlich bei einem Sturz passiert. Ebenso waren die Lautsprecherrelais alle verschlissen und mussten erneuert werden. Dann noch einwenig einstellen, nachlöten und reinigen, dann war sie wieder fit. Die Beleuchtung wurde auf das wesentlich besser abzulesende amber umgestellt, auf welches Yamaha die direkt darauf folgende Gerätegeneration ebenfalls umstellte.
Hierzu muss man nur die roten Kunststoffkappen vor den Lampen entfernen.

[Bild: MuXdY.jpg]

[Bild: 1I95w.jpg]

[Bild: lIKYK.jpg]

[Bild: bQFZo.jpg]

[Bild: Y0mOe.jpg]

Die Lautsprecherklemmen rechts sind alle drei (A,B und C) neu – hatten wir zufällig noch am Lager. Jetzt sind sie aber alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.