Ihr HiFi-Klassiker Spezialist

sind hier: Home » Ihr HiFi-Klassiker Spezialist

 

Lennart Kahn

Lennart Kahn
Sohn des Firmengründers, hat den Beruf des Hifi-Restaurators als erster in Deutschland von 2010 bis 2012 erlernt und ist nun Firmenchef und Inhaber. War zuerst nicht angetan von den „alten Kästen“, seitdem er seine ersten Boxen selber gebaut hat und einen passenden Verstärker dazu suchte und sich selber hergerichtet hat, beginnt er langsam aber sicher zum Hifi-Klassik-Fan zu werden.

Seine Spezialität sind all die Dinge, die sich um das Gestalten drehen. Er verblüfft immer wieder mit Ideen, wie man zum Beispiel aus einem Stückchen Blech in wenigen Minuten einen perfekt passenden Lampenkasten für einen Receiver mit nichts weiter als einer kleinen Zange formt. Fast alle Verstärkerumschalter entstehen in seinen Händen.

Hat ein Faible für den Selbstbau von Lautsprecherboxen und ein feines Händchen für die Gestaltung von Ersatzanfertigungen für Dinge, die es nicht mehr gibt. Er lässt sich meist etwas einfallen, was das defekte Teil unsichtbar ersetzt, aber dafür genauso gut funktioniert. Er hat tragbare, netzunabghängige Stereo-Lautsprecher entwickelt, die eigenständig überall Musik wiedergeben können – in einer Qualität, die man kaum für möglich hält. Die sehen dazu auch noch sehr, sehr gut aus und sind wirklich hochwertig verarbeitet.

Er wird eines Tages mal den Laden allein führen und, da er Jahrgang 1988 ist, kann good-old-hifi die Restaurierung alter Hifi-Geräte auch noch anbieten, wenn alle „erfahrenen“ Techniker längst (aus)gestorben sind. Und das ist auch gut so!

Armin Kahn

Armin KahnVater von Lennart, Jahrgang 1952 in (West-)Berlin geboren und seit 1969 in der Hifi-Branche tätig. Zunächst als Verkäufer in mehreren Studios, später als Techniker in mehreren Firmen bis 1986, dann Selbständigkeit mit seiner Firma „hi-fi-werkstatt armin kahn & partner“. Diese war Vertragswerkstatt namhafter Hersteller wie AIWA, AKAI, BECKER, CLARION, DAEWOO, DENON, KENWOOD, ONKYO, PIONEER, SHERWOOD, TOSHIBA und YAMAHA.

Im Jahr 2000 hatte das Unternehmen 32 Mitarbeiter und erledigte knapp 30.000 Reparaturen im Jahr. 2006 ging das Unternehmen in Insolvenz, da die Hifi-Branche völlig am Boden lag. 2008 gründete er, gemeinsam mit seiner Ehefrau, die ihn in allen Dingen unglaublich unterstützt und vorwärts treibt, good-old-hifi, zunächst in Michendorf, ab September 2009 dann am endgültigen Platz in Niemegk.

2010 zog Dieter Kühnhold, der „Luxman-Papst“ aus Hessisch-Oldendorf nach Niemegk um und teilt sich seither mit seiner Firma luxman-forever.de die Ladenräume mit uns. Man arbeitet auch so ein wenig zusammen.

Um die Zukunft der instandsetzenden Zunft aufrecht zu erhalten, haben wir uns entschlossen Nachwuchs auszubilden, der das Wissen und können der alten Techniker erhält und aufnimmt. Dadurch wird es auch in späteren Zeiten noch Menschen geben, die sich mit den alten Geräten auskennen, obwohl es dann kaum noch Zeitgenossen geben wird, die dies aus erster Hand wissen.

Wir sehen also unsere Aufgabe auch darin, den Stab der jahrzehntelangen Erfahrungen und Wissen an die nächste Generation weiterzureichen.

armin_bei_der_arbeit
Lennart bei der Arbeit2