Artikel mit dem Tag "Vollverstärker"



Onkyo A-10
Gerätevorstellungen · 05. Juli 2022
Onkyo brachte 1976 drei neue Verstärker auf den Markt: A-5, A-7 und A-10. Alle drei sehr hochwertig mit dicken 4mm-Alufrontplatten, Preislagen 1.000,- DM, 1.200,- DM und 1.400,- DM. Alle drei recht erfolgreich, der A-10 bis heute häufig gesucht. Er war immerhin schon mit einem MC-Phono-Eingang ausgerüstet (0,1mV Empfindlichkeit) und leistete satte 2 mal 140 Watt sinus an 4 Ohm nach DIN. Beeindruckend auch das Doppel-Mono-Netzteil für die Railspannungen mit Doppelkondensatoren (schwer zu...

Pioneer SA-9900
Gerätevorstellungen · 04. Juli 2022
Er war der größte Vollverstärker dieser Serie, die insgesamt sieben Geräte umfasste - vom kleinen KA-5300, über 6300, 7300, 7500, 8500 und 9500 bis zu diesem KA-9900 hier. Er erschien 1974 und verbarg hinter seiner massiven, dicken Alufront satte Technik. Zwar kein Doppel-Mono-Netzteil wie die größeren Nachfolgemodelle (ab SA-8500MKII), dafür aber ein riesiger Trafo und zwei 22.000µF Siebelkos, die ihm tz 2 mal 120 Watt sinus an 4 Ohm nach DIN verhalfen. Eine Testzeitschrift hat ihn...

ROTEL RA-1210
Gerätevorstellungen · 29. Juni 2022
Die ursprünglich japanische Firma Rotel wurde 1961 gegründet und hat etliche Geräte hergestellt, die immer irgendwie besonders waren. Heute existiert die Marke ROTEL zwar noch, sitzt aber in Hongkong und hat, außer dem Namen, so gut wie nichts mehr mit dem japanischen Hersteller zu tun. Der hier vorgestellte RA-1210 stammt von 1973 und bietet neben seinem ungewöhnlichen Design noch Doppel-Mono- Netzteile und eine Leistung von 2 mal 80 Watt sinus an 4 Ohm nach DIN. Das war für knapp...

Nikko TRM-750
Gerätevorstellungen · 23. Juni 2022
Dieser Verstärker der Marke Nikko von 1977 war wohl ausschließlich für den deutschen Markt konzipiert - sämtliche Anschlüsse sind in DIN ausgeführt, auch Lautsprecher und PreOut-MainIn-Verbindung! Ansonsten robust und solide aufgebaut, zuverlässig im Betrieb und leistet immerhin zwei mal 75 Watt sinus an 4 Ohm. Es gab ihn in schwarz oder silber. Wer mehr über den Hersteller Nikko erfahren möchte liest am besten hier nach:...

Sansui AU-8500
Gerätevorstellungen · 06. Juni 2022
Im Jahr 1972 gab es bei Sansui vier großartige Vollverstärker im Programm: vom kleinen AU-6500, über den AU-7500 und den 8500, bis hin zum großen AU-9500. Der hier vorgestellte AU-8500 bot für rund 2.000,- DM eine Menge features: Klangstellung bei fünf Frequenzen, auftrennbar zwischen Vor- und Endverstärker, Anschluss für drei Paare Lautsprecher, viele Anschlüsse wie zweimal Phono, Tuner, AUX und zwei mal Tape. Leistung satt gibt es außerdem: zweimal 90 Watt sinus an 4 Ohm nach DIN,...

Kenwood Model 600
Gerätevorstellungen · 01. Juni 2022
Im Jahr 1975 legte Kenwood eine neue Serie der so genannten Supreme-Baureihe auf. Was für Sony ES ist, für Pioneer die Exclusive, für Sharp Optonica, für Onkyo Integra - das war für Kenwood Supreme- die richtig Guten halt. Nur haben die Marketing-Leute bei Kenwood dies selten wirklich genutzt, statt dessen ersannen sie neue Begriffe wie z.B. "extra dry" für die L-Serie. Aber die neue Serie, bestehend aus den Vollverstärkern Model 500 und 600, sowie dem Vorverstärker Model 700C,...

Pioneer SA-9500
Gerätevorstellungen · 31. Mai 2022
Dieser Vollverstärker von 1975 war der zweitgrößte der Baureihe von Pioneer. Es gab noch fünf kleinere (SA-5300, 6300, 7500 und 8500) und einen noch größeren (SA-9900). Der SA-9500 hatte, ganz wie sein größerer Bruder die Anschlüsse seitlich, verzichtete aber auf den beleuchteten Volume-Knopf. Er leistet zwei mal 110 Watt sinus an 4 Ohm und kostete knapp 2.000,- DM. Er verfügt über zwei Phonoeingänge (kein Low-Level MC), wobei Phono 2 im Pegel anpassbar gestaltet ist. Optisch wirkt...

Accuphase E-301
Gerätevorstellungen · 18. Mai 2022
1981 kam der neue, große Vollverstärker von Accuphase auf den Markt, der den Vorgänger E-303 ablöste. Er hörte merkwürdigerweise auf den Namen E-301. Die Vollverstärker mit einer "2" vorne sind die "Kleinen", die mit der "3" vorne sind die "Großen". Das spiegelt sich in Leistung, Preis und Gerätehöhe wider. Accuphase hat (bis heute übrigens!) niemals irgendwo aus Kostengründen an etwas gespart. Alle Teile sind bis zur kleinsten Schraube von höchster Qualität. So werden diese...

Yamaha AX-1090
Gerätevorstellungen · 12. Mai 2022
1996 erschien der Nachfolger des AX-1070, der 1993 den im Jahr 1991 herausgekommenen AX-1050 ablöste. Der Nachfolger heißt AX-1090 und ist im Prinzip mit seinen Vorgängern weitgehend baugleich. Alle drei leisten zwei mal 250 Watt sinus an 4 Ohm nach DIN. Der Preis stieg allerdings jedesmal. Kostete der AX-1050 noch 1.498,- DM, wurden für den AX-1070 schon 1.648,- DM aufgerufen. Der AX-1090 kostete bereits 1.898,- DM, was jedoch seinem Verkaufserfolg keinen Abbruch tat. Die Qualität blieb...

Onkyo A-7055
Gerätevorstellungen · 05. Mai 2022
Im Jahr 1972 war Onkyo erst zwei Jahre auf dem deutschen Markt vertreten, hatte aber mit den Receivern TX-2500 und TX-4500 echte Verkaufsschlager im Programm. Bei den getrennten Geräten gab es die Kombination A-7055 (Verstärker) und T-4055 (Tuner), die mit der grauen metallic-Front das verkaufsstärkste Gespann im Programm war. Immerhin wurden für beide Geräte zusammen knapp 2.200,- DM verlangt. Der A-7055 hatte die Endstufe aus dem TX-2500 an Bord, die zwei mal 44 Watt sinus an 4 Ohm...

Mehr anzeigen