Artikel mit dem Tag "Teac"



Archiv 2020 · 14. Juli 2020
Die Marke Teac stand früher (bis 1964) für Tokyo Electro Acoustic Corporation. Seither wird nur noch Teac als Markenname verwendet. Teac trat meist als Spezialist für Tonbandgeräte und später Kassettendecks auf, unter dem Namen Tascam auch im (semi)professionellen Bereich. Es gab aber auch viele Jahre lang Verstärker, Tuner und Receiver unter diesem Namen. Vermutlich wurden diese, wie auch einige Plattenspieler, bei Fremdfirmen eingekauft und nicht selbst konstruiert und gefertigt. Ich...

Archiv 2018 · 22. Dezember 2018
Die Marke TEAC entstand 1964 durch den Zusammenschluss von zwei Firmen für Fernsehen und Elektroakustik. Zunächst etablierte man sich als Spezialist für Tonbandgeräte, wofür diese Marke bis heute einen tadellosen Ruf hat. Später baute man im Semiprofessionellen Bereich auch unter dem Namen TASCAM. TEAC baute aber auch andere Geräte, wie Kassettendecks, Tuner, Verstärker, Receiver und autark arbeitende Rauschunterdrückungssysteme (Dolby B). Der Vertrieb in Deutschland oblag damals der...