Artikel mit dem Tag "Yamaha"



Yamaha C-2A
Gerätevorstellungen · 01. September 2021
Der Vorverstärker stammt von 1979 und löste den erfolgreichen C-2 ab. Er kostete stolze 2.399,- DM und hat, wie sein Vorgänger auch, ein massives Aluminium-Gehäuse, bei dem nur die Bodenplatte abnehmbar ist. Die Endstufe darunter ist die B-2, die eigentlich zum Vorgänger C-2 gehört. Zum C-2A gehört eine M-2. Wir haben die Endstufe nur deshalb zusammen mit dem Vorverstärker fotografiert, weil dort auf Wunsch des Kunden die Beleuchtung der Power-Meter auf LED umgerüstet wurde. Viele...

Yamaha C-60
Gerätevorstellungen · 26. August 2021
Der Voverstärker von 1984 hatte noch zwei Brüder (C-40 und C-80) und war der mittlere. Er kostete 1.198,- DM und bot dafür eine solide Qualität sowie eine umfangreiche Ausstattung. Neuralgischer Knackpunkt sind die Kuststoffscharniere der Frontklappe, die mittlerweile spröde werden und dann gerne brechen. Sonst sehr zuverlässig und von langlebiger Qualität.

Yamaha B-2
Gerätevorstellungen · 20. August 2021
Diese Endstufe von 1976 ist ein Riesenteil von 26 kg mit 2 mal 140 Watt sinus an 4 Ohm. Man musste schon 2.898,- DM auf den Tisch legen, um stolzer Nesitzer eines solchen Monsters zu werden. Sie erhielt eine komplette Überholung bei uns.

Yamaha MS-3
Gerätevorstellungen · 20. August 2021
Die Kompaktanlage von 1971 leistet 2 mal 20 Watt sinus an 4 Ohm und kostete im Jahr 1971 sportliche 1.198,- DM. Sie wurde wahlweise mit einem PE 2036 Plattenwechsler (wie im BIld) oder mit einem Yamaha-Riementriebler YM-T7 geliefert. Das ganze ist in einem sehr ansprechenden Holzgehäuse eingebaut. Die Anlage wurde komplett restauriert und funktioniert wieder tadellos. Diese Anlage ist extrem selten!

Yamaha CX-1000 und MX-1000
Gerätevorstellungen · 21. Juli 2021
Die Vor- und Endstufen-Kombination von 1988 war die größte im Programm von Yamaha. Es gab noch kleinere CX- und MX-, nämlich 830 und 630, wobei die Endstufen ohne die imponierende Leistungsanzeige auskommen mussten. Diese Kombination kostete zusammen knapp 5.000,- DM! Dafür gibt es Features wie 2 mal 330 Watt sinus an 4 Ohm und digitale Eingänge nebst fünf Rec-Out und Phono MM und MC am Vorverstärker. Die Geräte wurden bei uns komplett überholt und arbeiten nun wieder wie neu.

Yamaha MS-5B
Gerätevorstellungen · 15. Juli 2021
Die Kompaktanlage MS-5B war die Nachfolgerin der MS-3 von 1971. Sie erschien 1974 und hatte noch zusätzlich ein Kassettendeck an Bord. Zusammen mit dem bewährten riemengetriebenen Laufwerk CS-50 (wurde in Europa auch von Sonab verkauft!) und dem ansonsten gleichen Tuner-Verstärker aus der MS-3 kostete die Anlage stolze 2.000,- DM. Dafür bekam man gerade mal 2 mal 22 W sinus an 8 Ohm. Die robuste Vearbeitung kann allerdings durchaus überzeugen.

Yamaha C-2X
Gerätevorstellungen · 01. Juli 2021
Der Yamaha-Vorverstärker C-2X von 1985 ist der Nachfolger des C-2A, welcher den C-2 ersetzte. Der Neupreis lag bei stolzen 2.900,- DM. Bei uns wurde in erster Linie ein Problem des Volume-Balance-Stellers beseitigt.

Archiv 2020 · 14. Juli 2020
Es geht hier um einen modernen Receiver, der so ziemlich alles kann. Außer dem, was ein Vintage-Receiver kann, kann der hier noch zusätzlich: DAB+, Internetradio, Wlan und, und und. Optisch hat man bei Yamaha schon Anleihen zu den Vintage-Geräten aufgenommen. Die Knebelschalter tauchten seinerzeit in den 1970ern auf und waren rasch ein “Markenzeichen” von Yamaha. Der Neue hat die auch. Und die aufgeräumte, kühl sachliche Front – alles wie früher. Unser Kunde wollte aber ein...

Archiv 2019 · 10. August 2019
!987 war das Jahr in dem der japanische Hersteller, bekannt nicht nur durch Hifi-Geräte, sondern mehr noch durch Musikinstrumente und Motorräder nebst Außenbordmotore und Stromerzeuger, seinen 100. Geburtstag feierte, denn 1887 wurde der Konzern gegründet. Zu diesem Anlass wurde das Hifi-Programm deutlich erweitert. Neben den Vor- und Endverstärkern im High-End-Bereich umfasste das Angebot so viele Vollverstärker, Tuner, Reiceiver, Kassettendecks, CD-Player, Plattenspieler und...

Archiv 2019 · 09. Juli 2019
Diese Frage hören wir häufig von unseren Kunden: “Wenn ich Ihnen mein Gerät zur kompletten Überholung bzw. Restauration gebe – was machen Sie denn eigentlich daran?” Um das zu beantworten , müsste man genau wissen, um welche Gerätegattung (also Tuner, Verstärker oder Receiver) es sich handelt, und welche Defekte daran auftreten. Es sind altersbedingt sehr häufig immer wieder die gleichen Erscheinungen. Am Beispiel dieses Yamaha-Verstärkers A-960II von 1982 können wir das aber...

Mehr anzeigen