· 

Pioneer SA-9100

1973 war Pioneer noch einer der weltgrößten Anbieter im Hifi-Bereich. Vollverstärker gab es fünf verschiedene (SA-500A, 6100, 7100, 8100 und den hier vorgestellten SA-9100), die alle preislich und qualitativ durchaus konkurrenzfähig waren. So verkauften sich alle diese Modelle wirklich gut. Der größte dieser Baureihe leistet zwei mal 100 Watt sinus an 4 Ohm nach DIN und kostete im Laden meist 1.698,- DM. Dafür gab es immerhin zwei Phonoeingänge, zwei Aux und zwei Tape-Anschlüsse plus Tuner. Drei Lautsprecherpaare waren anschließbar, dazu konnten Vor- und Endverstärker aufgetrennt werden und es gab hinten drei Pegelsteller für Aux 2, Phono 2 und Speaker B (!!). Dazu gab es noch vier Klangsteller (2 x Bass und 2 x Treble - jeweils zwei Frequenzen) und auch die Filter waren zweistufig mit zwei wählbaren Frequenzen. Für diese überdimens große Ausstattung war der Verstärker noch sehr übersichtlich - da wirkt nichts überladen. Bei Hifi-Freunden genießt dieses Modell geheimnisvoller Weise ein sehr hohes Ansehen. Die Gebrauchtpreise für den SA-9100 spiegeln dies eindrucksvoll wider.

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0