· 

Pioneer SX-5590

Der hier erst kürzlich vorgestellte Pioneer Receiver SX-1250 wurde parallel auch noch für den so genannten Military-Markt auch in schwarz produziert. Nicht nur der SX-1250, sondern die größeren vier Receiver der Baureihe. Schwarz kam damals gerade in Mode und die Nachfrage, gerade im Military-Markt, war nach dieser Frontplattenfarbe sehr hoch. Der Military-Markt war zu dieser Zeit (Mitte der 1970er Jahre) extrem wichtig, dort wurden riesige Mengen an die weltweit stationierten Soldaten aller westlichen Nationen verkauft - gerade größere Receiver. So hieß der Pioneer SX-750 in schwarz SX-5560, der SX-5570 entsprach dem SX-850, der SX-5580 dem SX-950 und der größte eben dem SX-5590.

 

Dass gerade die Soldaten so viele Geräte kauften, lag hauptsächlich daran, dass die Geräte steuerfrei und unverzollt waren - also extrem billig. Zudem hatten die Soldaten viel Freizeit und hörten gerne Musik - es war ja kein Krieg in Sicht hier in Europa. Wer kann sich noch an die typischen Soldatensender erinnern: AFN oder BFBS?

 

Die Geräte waren völlig identisch, lediglich die Frontplatte und die Skala waren in schwarz gehalten, selbst die Knöpfe blieben silber. Die Holzgehäuse und die Eckleisten außen an der Front wurden ebenfalls farblich angepasst. Der gesamte Rest enspricht aber dem Grundmodell. Die schwarzen Geräte sind natürlich etwas seltener und daher bei Sammlern noch gesuchter.

 

Die Geräte für den Military-Markt waren stets so ausgerüstet, dass sie mit Spannungen zwischen 100 und 240V arbeiten, selbst die FM-Deemphasis ist von aussen (an der Rückwand) zwischen 25, 50 und 75µs umschaltbar. In Europa sind 50µs die richtige Stellung. Sonst klingt die Radiowiedergabe zu hell oder zu dunkel. Das Netzkabel war jedoch immer in US-Norm gehalten, ebenso gab es hinten US-Steckdosen, um weitere Geräte (wie Plattenspieler oder Kassettendeck) dort anzuschließen. Diese sind stillzulegen und das Netzkabel in ein den hiesigen Bestimmungen entsprechendes auszutauschen. Auch wird prinzipiell auf 240V umgestellt.


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Walter (Freitag, 14 Oktober 2022 19:06)

    Sehr ausgefallenes und cooles Design. Mir gefällt‘s! Will haben! 8-)