Artikel mit dem Tag "Sony"



Sony TA-FA5ES
Gerätevorstellungen · 08. Oktober 2021
Dieser Vollverstärker von 1995 unterstreicht, dass Sony auch in den 1990ern immer noch hochwertige Zwei-Kanal-Geräte ohne Digitalabteilungen anbot und damit gegen den Trend schwammen. Er hat eine kräftige MOS-FET-Endstufe mit zweimal 135 Watt sinus an 4 Ohm. Die Eingangswahlumschaltung (auch fernbedienbar) erfolgt mit haltbaren voll gekapselten Relais - da ist kein Ausfall oder Gammelei zu befürchten. In der Mitte tront ein fetter Ringkerntrafo, so bringt das Gerät 18kg auf die Waage....

Sony TA-F650ESD
Gerätevorstellungen · 07. Oktober 2021
Der Vollverstärker von 1990 lösten den Vorgänger TA-F550ES ab, wobei man einen Digitalwandler hinzufügte. Verstärker ohne Digitalabteilungen waren plötzlich out. <Die Lweistung blieb gleich: 2 mal 175 Watt sinus an 4 Ohm nach DIN, der Preis kletterte auf 1.298,- DM. Sonst blieb alles gleich, nur der Name wurde hinten um das "D" erweitert, eben für digital. Bis heute glauben noch immer viele, dass ein Digitalwandler im Verstärker besser sei als einer im CD-Player. Man kann beides gut...

Sony TA-D88B
Gerätevorstellungen · 05. Oktober 2021
Im Jahr 1978 brachte Sony ein komplettes neues Programm heraus, welches bis heute in die absolute Spitzenklasse eingeordnet wird. Es sind alles sehr flache Geräte, die alle für den so genannten 19-Zoll-Einbau geeignet sind, die 80mm Höhe der Geräte wird dort mit 2 Höheneinheiten angegeben. Sämtliche Geräte dieser Baureihe waren extrem teuer und extrem gut verarbeitet. Die TA-D88B ist eine aktive Frequenzweiche, die wahlweise Zweiweg-, Dreiweg- oder auch Vierweg-Lautsprecher antreiben...

Sony TA-2000F
Gerätevorstellungen · 17. September 2021
Dieser Vorverstärker von 1971 war seinerzeit einer der wirklich besten Vorverstärker weltweit. So solide, dass er sich bis heute hinter keinem einzigen Vorverstärker verstecken muss. Er wiegt über 9 kg und kostete seinerzeit 2.338,- DM - ein unglaublicher Preis, etwas weniger als ein Marantz 2270 oder Sansui Eight. Auch die dazugehörende Endstufe TA-3200F erfreut sich bis heute ungebrochener Beliebtheit. Er wurde auf Kundenwunsch mit blauer VU-Meter-Beleuchtung ausgestattet - funktioniert...

Sony STR-V5
Gerätevorstellungen · 19. August 2021
Der Receiver von 1978 war der drittgrößte im Programm, mit 2 mal 90 Watt sinus an 8 Ohm gut gerüstet und seinerzeit immerhin 1.698,- DM teuer. Dieser hier erhielt von der Retro-Tischlerei ein Holzgehäuse, wie es die US-Version hatte. In amerikanisch Nussbaum. Ansonsten bekam er natürlich auch eine komplette Überholung bis ins Detail, auch mit gewünschten Bananenbuchsen an der Rückwand.

Sony STR-V6
Gerätevorstellungen · 11. August 2021
Im Herbst 1978 wurde die überaus erfolgreiche Receiverbaureihe STR-4800, 5800 und 6800 von den Modellen STR-V5, 6 und 7 abgelöst. Sie waren noch etwas größer und solider gestaltet. Der mittlere STR-V6 leistet satte 2 x 120 Watt sinus an 8 Ohm und kostete 1.998,- DM. Neben der üblichen kompletten Überholung erhielt er auf Kundenwunsch teilweise LED-Beleuchtung in indiviuellen Farben.

Sony TA-8650
Gerätevorstellungen · 09. Juli 2021
Der größte V-FET Vollverstärker mit dem Namen TA-8650 erschien 1977 und kostete stolze 3.298,- DM. Dafür leistet er 2 mal 120 Watt sinus an 4 Ohm. Heute werden für guterhaltene und unverbastelte Geräte über 3.000,- Euro bezahlt. Sollten die Sony-eigenen Endtransistoren im TO-3-Gehäuse defekt sein, wird es äußerst schwierig bis ausgeschlossen einen solchen Verstärker wieder instandzusetzen.

Sony TA-5650
Gerätevorstellungen · 09. Juli 2021
Der Sony TA-5650 war der mittlere von drei V-FET-Vollverstärkern aus dem Jahr 1975. Er leistet 2 mal 60 Watt an 4 Ohm und kostete neu 1.298,- DM. Heute bekommt man für intakte Exemplare deutlich mehr in Euro, weil dieser Technologie klangliche Vorteile nachgesagt werden. Es gab noch den kleineren TA-4650 (selten!) und den größeren TA-8650. Der TA-3650 aus derselben Baureihe ist mit normalen bipolaren Transistoren ausgestattet und hat sogar mehr Leistung als der TA-5650.

Berichte · 12. Dezember 2020
Im Jahr 1970 gründete der Markenriese Sony seine Niederlassung in Deutschland – und zwar in Köln. Bis dahin wurden die Produkte vom Hersteller ELAC in Kiel vertrieben. In dieser Zeit hatte man sich bereits einen wirklich guten Namen im Hifi-Sektor erarbeitet. Mit Geräten wie der Endstufe TA-3200, dem Vorverstärker TA-2000F, dem Plattenspieler PS-1800, dem Tonarm PUA-286 und dem Receiver STR-6120 spielte man bereits in der damaligen absoluten Spitzenklasse weltweit mit. Dieser Bereich...

Archiv 2019 · 20. Juli 2019
Passend zur zuletzt vorgestellten Endstufe TA-N901 gab es natürlich auch den Vorverstärker. In Optik und Austattung genau stimmig dazu. So sollte ein TA-E901 eigentlich aussehenm wenn man den Deckel abgenommen hat. Diese große Abdeckung auf dem aus dem Netz entliehenen Foto fehlt bei dem bearbeiteten Exemplar gänzlich. So wie es ausschaut sollte diese Platte dem Vorverstärker erheblich mehr Gewicht verleihen. Es fehlten auch noch weitere Schrauben im Gerät und es ist eine kleine Ecke...

Mehr anzeigen