Artikel mit dem Tag "Marantz"



Marantz 2238
Gerätevorstellungen · 23. September 2021
1976 vergrößerte Marantz sein Receiverangebot erheblich. es gab nunmehr sieben Receiver vom 2216 bis zum 2325. Der 2238 war der erfolgreichste im Verkauf mit einem Preis von 1.098,- DM. Erstmals versuchte Marantz auch die Version mit schwarzer Frontplatte anzubieten, die Knöpfe und Schrauben blieben allerdings silber. Mit 2 mal 47 Watt sinus an 4 Ohm nach DIN war er auch leistungsmäßig in dieser Klasse ziemlich weit vorne. In schwarz ist er ausgesprochen selten.

Marantz 2385
Gerätevorstellungen · 16. September 2021
Er ist der drittgrößte Marantz-Receiver, des es je gab, nur der 2500 und der 2600 übertrafen ihn noch. Er kam 1977 auf den Markt, zusammen mit dem 2500. Zwei mal 185 Watt sinus an 8 Ohm, daher rührt der Name 2385 = 2 steht für zwei Geräte - Tuner + Verstärker; die zweite 2 steht für zwei Kanäle; die letzten beiden Ziffern geben die Leistung pro Kanal an, somit wird aus der zweiten 2 eine 3, bei dem 2500 für 2 mal 300 Watt, bei dem 2600 für zwei mal 400 Watt). Dies entspricht zwei mal...

Marantz 2270
Gerätevorstellungen · 17. August 2021
Der Receiver von 1971 wurde schon mehrfach hier vorgestellt. Dieser hier ist von seinem(n) Vorbesitzer(n) "vorbehandelt" worden, er erhielt Beschriftungen an der Frontplatte die "CD" und "TV" lauten, zudem wurde das Kunstledergehäuse silbern gestrichen. Ungeachtet dessen funktioniert aber nun wieder alles wie neu. Das Foto ist als erstes auf unserem neuen Fotoplatz entstanden, der einen neutralen Hintergrund und eine bessere Ausleuchtung vorzuweisen hat. Die Fotos werden künftig alle hier...

Marantz PM-8000
Gerätevorstellungen · 11. August 2021
Dieser Verstärker stammt von 2000 (also eigentlich zu neu für uns). Er leistet 2 mal 105 Watt sinus an 8 Ohm und kostete seinerzeit 1.398,- DM. Er hatte auch schon eine Fernbedienung, welche jedoch nicht mehr funktionierte. Das und auch den Verstärker haben wir dennoch komplett restauriert. Dazu wurden sämtliche Relais erneuert, da hier alle Signalwege über Relaiskontakte geführt sind. Auch musste ein defekter Offset-Trimmer erneuert werden.

Marantz 2270
Gerätevorstellungen · 16. Juli 2021
Dieser Receiver von 1971 gilt als einer der meistverkauftesten Receiver in den 1970er-Jahren. Er leistet 2 mal 70 Watt sinus an 8 Ohm (wie der Name schon sagt: 2 = zwei Geräte in einem, nämlich Tuner und Verstärker und 270 = 2 mal 70 Watt) und kostete seinerzeit 2.895,- DM. Die Beurteilungen der damaligen Hifi-Presse lobten Marantz-Geräte über den grünen Klee, vermutlich, weil der Vertrieb da etwas nachgeholfen hat. Er wurde komplett überholt inklusive neuer Beleuchtung und neuem Relais....

Marantz 2265B
Gerätevorstellungen · 14. Juli 2021
Die Receiver mit 22XX mit dem B hinten dran waren die zweite Auflage von 1977. Seit diesem Zeitpunkt wurden die Receiver auch zusätzlich in schwarz angeboten. Es gab sie von 2 mal 16 Watt (2216 B) bis hin zu 2 mal 130 Watt (2330B). Der Neupreis des 2265B war 1.198,- DM und er war damit der Verkaufsrenner im Programm. Seine Leistung betrug 2 mal 65 Watt (8 Ohm) bzw. 2 mal 83 Watt (4 Ohm), viel Leistung und ein attraktives Aussehen waren das Rezept dafür. Dieses Exemplar hatte die üblichen...

Marantz Model 7T
Gerätevorstellungen · 14. Juli 2021
Dieser Vorverstärker von 1967 passt zu den kürzlich vorgestellten Endstufen Modell 15 und zum Tuner Model 20. Er kostete damals stolze 2.380,- DM, ein Holzgehäuse gab es gegen Aufpreis. Alle Marantz Modelle mit ein- oder zwei-stelligen Bezeichnungen stammen noch aus den USA, die vierstelligen Bezeichnungen waren alle made in Japan. Der Vorverstärker ist sozusagen noch "aus dem Vollen gedreht" - also äußerst robust gebaut.

Archiv 2019 · 13. Dezember 2019
Wir werden immer wieder gefragt, weshalb wir keine Geräte bearbeiten, die nach 1989 gebaut wurden. Die Antwort darauf liefert nun dieser Verstärker, den wir in Unwissenheit angenommen haben. Die Konsumenten waren im Laufe der Zeit immer weniger bereit, viel Geld zu bezahlen für Hifi – und so magerten die Geräte immer mehr ab… Kostete Anfang der 1970er Jahre ein Sansui Eight oder ein Marantz 2270 noch zwischen 2.500 und 2.800 DM, so bekam man 15 Jahre später für das Geld bereits...

Archiv 2019 · 17. August 2019
Zwei Jahre zuvor hatte in Deutschland ein Marken-eigener Vertrieb der Verkauf dieser angesehenen Marke übernommen. Dies hatte bis dahin die Münchener Firma Bolex überaus erfolgreich erledigt, denn die Modellreihe 2215 – 2230 – 2245 und 2270 hatte seit 1972 wie eine Bombe im deutschen Hifi-Markt eingeschlagen – der legendäre Ruf der Marke, der in diesen Jahren geschaffen wurde, hält bis heute an. Sind Importeure zu erfolgreich, dann nimmt man ihnen das Geschäft weg, sind sie...

Archiv 2019 · 11. Mai 2019
Receiver waren schon seit den frühen 1970er-Jahren eine Domäne von Marantz. Nicht nur weil diese in den USA so beliebt waren, sondern die Reeceiver verkauften sich auch hierzulande exorbitant gut. Die erste verbreitete Receiverreihe bestand aus vier Modellen: 2215, 2230, 2245 und 2270. Diese vier begründeten den unglaublich guten Ruf der Marke für Receiver – bis heute. Viele Modelle folgten diesen vier und immer hießen sie 22XX oder später sogar 23XX, bis es sogar bei 2500 und 2600...

Mehr anzeigen