Artikel mit dem Tag "Technics"



Technics SE-A5
Gerätevorstellungen · 11. März 2022
Die Technics Endstufe SE-9600 war schon recht beliebt, dann kam als Nachfolger 1980 eine neue Endstufe, die SE-A3, auf den Markt, deren Front zu 80% nur aus VU-Metern bestand. Das schlug ein wie ein Hammer! Alle wollten so eine Endstufe haben, aber bei einem Preis von 2.900,- DM gab es nicht so viele Leute, die sich diesen Wunsch erfüllen konnten. Also schon Technics 1981 noch eine "kleine" Schwester nach, die SE-A5, die ein paar hundert Märker billiger war. Das gerit sofort zum...

Technics SU-3500
Gerätevorstellungen · 02. März 2022
1975 gab es bei Technics ein eher kleines Angebot von Vollverstärkern: den kleineren SU-3150 und den hier vorgestellten SU-3500. Darüber gab es nur die Vor-End-Verstärker-Kombination SU-/SE-9600 - dafür aber sechs Receiver. Der SU-3500 leistet zwei mal 47W sinus an 4 Ohm nach DIN und kostete damals 898,- DM. Immerhin bietet er Anschlüsse für zwei Plattenspieler, zwei Bandgeräte, zweimal Reserve und Tuner. Auch die Klangeinstellung ist für rechts und links getrennt ausgeführt. Im...

Technics SA-5570
Gerätevorstellungen · 13. Januar 2022
1977 hatte Technics - die Hifi-Abteilung der Marke National-Panasonic, in Japan damals auch unter dem Namen Matsushita bekannt - sieben Receiver im Programm: SA-5070, 5170, 5270, 5370, 5470, 5570 und 5770. Der zweitgrößte hier hatte zwei mal 108 Watt sinus an4 Ohm nach DIN und kostete rund 2.000,- DM. Die deutsche Niederlassung der Marke hat es leider nie wirklich gut verstanden sich gut im Hifi-Markt zu etablieren - an der Qualität der angebotenen Geräte lag dies jedenfalls nicht. Aber...

Technics SU-800
Gerätevorstellungen · 10. Dezember 2021
Im deutschen Technics-Katalog von 1989 gab es noch zwei Verstärker in "New Class A"-Technologie, die teureren Modelle hatten bereits "Class AA-Technologie" - was immer damit gemeint war. Die beiden Verstärker hießen SU-600 und SU-800. Der größere von beiden mit 2 mal 80 Wat sinus an 8 Ohm nach DIN kostete 398,- DM. Auch solche Verstärker erfreuen sich noch heute einer gewissen Beliebtheit, so dass wir auch diese restaurieren. Es hängen schließlich persönliche Erinnerungen daran.

Technics SE-A50 und SU-A40
Gerätevorstellungen · 29. November 2021
Diese Vor-/Endstufen-Kombination von 1988 war ein preisgünstiger Einstieg in Anlagen mit getrennten Vorverstärkern und Endstufen. Man musste für beide zusammen rund 2.000,- DM berappen. Dafür leistet die Endstufe zwei mal 210 Watt sinus an 4 Ohm nach DIN, der Vorverstärker hat vielfältige Anschlüsse auch für Phono MM und MC. Technics hat seine Geräte damals stets in einem undefinierbaren braun (im Fachhandels-Jargon als "kackbraun" betitelt) designt, was die Kombination mit Geräten...

Technics SA-500
Gerätevorstellungen · 16. September 2021
Dieser Receiver von 1978 war genau die Mitte der Baureihe, die von SA-100 bis SA-1000 ging, insgesamt neun Geräte nur den SA-900 gab es nicht. Der SA-500 kostet seinerzeit 1.098,- DM, dafür bekam man ein Gerät mit 2 mal 70 Watt sinus an 4 Ohm nach DIN und einem Gewicht von 11,4 Kg. Es gab auch eine braune Frontplatte, statt silber, die hieß SA-500K. Er wurde bei uns komplett überholt und alles funktioniert wieder wie neu.

Technics SU-C909U und SE-A909S
Gerätevorstellungen · 28. Juni 2021
Die Vor-/Endstufenkombination SU-C909 und SE-A909 von 1999 war bei uns zur Restauration. Beide Geräte zusammen kosteten damals rund 1.000,- DM, die Endstufe leistet 2 mal 80 Watt sinus. Es mussten alle Schalter zerlegt und gereinigt, die Relais und die Beleuchtung erneuert werden.

Archiv 2019 · 19. Oktober 2019
Die Marke Technics ist der Hifi-Ableger des größten japanischen Elektronikanbieters namens Panasonic. Diese Weltmarke hieß allerdings bis 2008 noch Matsushita und stellte unter den Labels National, Technics und Panasonic neben Unterhaltungselektronik auch Hausgeräte, Büromaschinen, Telefone, Fotoapparate, Messgeräte und Musikinstrumente her. Unter dem Namen Matsuhita wurden auch elektronische Bauteile (aktiv und passiv) hergestellt. Der Markenname Technics wurde 1965 mit einem kompakten...

Archiv 2019 · 23. Februar 2019
Im Jahr 1990 war die große Zeit der Hifi-Branche eigentlich bereits vorbei, die Kunden kauften mehr und mehr kleine Anlagen, die nur noch ein Netzteil im Verstärker hatten und per Buskabel mit den übrigen Komponenten verbunden werden mussten. Somit funktionierte kein Gerät mehr autark und wurden demzufolge auch nur als “Paket” inklusive der Lautsprecherboxen verkauft. Auch die Komplettanlagen “alles in einem Gehäuse” setzten sich mehr und mehr durch, vor allem weil sie billig...

Archiv 2018 · 13. Oktober 2018
1965 entstand bei einem der größten Hersteller der Welt, der Matsushita Elctric, eine neue Marke namens Technics. Diese Marke sollte für hochwertige HiFi-Produkte stehen, die zu dieser Zeit gerade in Mode kamen. Bis 1975 stand auf den Produkten noch National Panasonic, die Geräte hießen aber bereits Technics, so z.B. einer der ersten Direct-Drive-Plattenspieler, das Modell SP-10. Nach 1975 wurde Technics als eigene Marke (nur für Hifi-Stereo-Produkte) abgekoppelt und der Schriftzug...

Mehr anzeigen