Artikel mit dem Tag "Tuner"



ROTEL RT-1220
Gerätevorstellungen · 29. Juni 2022
Zu dem vorgestellten Verstärker RA-1210 gab es selbstverständlich auch einen passenden Tuner, den RT-1220. Auch der ist von 1973 und leistet für den wirklich niedrigen Preis von rund 850,- DM wirklich Außergewöhnliches. Neben einem sehr ordentlichen Empfang ist ein regelbarer Kopfhörerausgang vorhanden und eine dimmbare Beleuchtung. ZUsätzlich kann die Stummschaltung in zwei Stufen gewählt werden, alle Mono-Sender ausgeblendet werden und ein Rauschfilter ist auch vorhanden. Auch der...

Aiwa ST-R22
Gerätevorstellungen · 08. März 2022
Und nun noch der Tuner aus der Mini-Anlage von Aiwa aus dem Jahr 1979. Dieser kleine Drehkotuner hat keine Skala, sondern statt dessen einen Frequenzzähler. Dadurch wirkt er wie ein Synthesizer-Tuner, die Abstimmung erfolgt jedoch, wie gesagt, per Drehkondensator. Er empfängt Mittelwelle und UKW, auch in Stereo und das ganz ordentlich. Es ist schon erstaunlich, was die Ingenieure bei Aiwa seinerzeit für den recht geringen Preis der kompletten Anlage auf die Beine gestellt haben. Für alle...

Sansui TU-999
Gerätevorstellungen · 19. Januar 2022
1970 war dieser TU-999 der größte (und beste) Tuner im Programm der Marke Sansui. Kaum ein anderer Hersteller bot Hifi-Geräte in schwarz an (zu dieser Zeit!) - nur bei Sansui gab es das. Dieser Tuner begeistert durch seine grundsolide Bauweise, die auch nach über 50 Jahren kein bisschen schwächelt. Er empfängt und klingt wie neu. Man musste damals schon tief in die Tasche greifen, um sich so einen Spitzentuner kaufen zu können - dafür musste man über 1.600,- DM auf den Tisch legen, das...

Rotel RT-1024
Gerätevorstellungen · 23. Dezember 2021
1976 stand die Marke Rotel im Zenit ihres Erfolges. Zu dieser Zeit wurden etliche Verstärker, Tuner und Receiver angeboten, die sämtlich über dicke Frontplatten, massive Knöpfe und ein recht professionelles Aussehen verfügten, dazu aber durchaus relativ preiswert blieben. Dieser Tuner konnte mit den beiden Verstärkern RA-1312 oder RA-1412 kombiert werden. Der Nachfolger hieß dann RT-1025. Das Gerät kostete damals 1.298,- DM.

Sony ST-5055L
Gerätevorstellungen · 20. Dezember 2021
1973 hatte Sony drei Tuner im Programm, den großen ST-5130, den mittleren ST-5140 und den kleinen ST-5055. Letzteren gab es auch für einige europäische Länder (wegen des damals unvollständig ausgebauten FM-Netzes) auch mit Langewelle, deshalb das Kürzel L am Ende der Typbezeichnung. Durch sein Holzgehäuse passt dieser Tuner ausgezeichnet zum TA-1055 und überzeugt durch die Sony-typische Solidität und auch der Empfang ist nicht übel.

Sony ST-A6B
Gerätevorstellungen · 06. Dezember 2021
Der zu dem bekannten Verstärker TA-F6B passende Tuner aus dem Jahr 1977. Wie bei Sony üblich ist das Gerät hervorragend verarbeitet, auch der Empfang mit dem 7-Gang-Drehko ist vom Feinsten. Die Lampen für STEREO, NORMAL und NARROW sind von Hause aus sehr dunkel, da die STEREO durchgebrannt war, haben wir gleich alle drei auf LED umgerüstet, was für eine klare Anzeige sorgt. Auch die ganzen Tantal-Elkos flogen raus, wovon einer für den Tonausfall eines Kanals sorgte.

Yamaha CT-1010
Gerätevorstellungen · 02. Dezember 2021
Der CT-1010 war der zweitbeste Tuner im Yamaha-Programm von 1977, drüber ging nur noch der CT-7000. Im Gegensatz zu letzterem hat der CT-1010 auch Mittelwelle. Neben der Yamaha-typischen Front (sehr sachlich und klar gegliedert und mit dem unverwechselbaren Knebelknopf) hat er ein schönes Holzgehäuse. Die Skala ist unbeleuchtet, dafür ist der breite Zeiger in Rechenschieberform beleuchtet. Sein Neupreis betrug damals 1.248,- DM.

Sansui TU-919
Gerätevorstellungen · 01. Dezember 2021
Der Spitzentuner von Sansui aus dem Jahr 1978 hatte als erster eine digitale Anzeige für die Empfangsfrequenz - es war aber noch immer ein Drehkotuner. Nur der TU-X1 war größer und teurer, aber der TU-919 kostete immerhin auch 2.498,- DM, was für einen Tuner ein exotisch hoher Preis ist. Dafür erhielt man erstklassige Empfangsqualität und ein wirklich sehr solides Gerät. Es gab auch 19-Zoll-Rackgriffe als Zubehör. Außergewöhnlich ist auch die optische Gestaltung des ausschließlich...

JVC T-3030
Gerätevorstellungen · 17. September 2021
Dieser Tuner von 1977 ist ein ganz früher Synthesizer-Tuner, aufgebaut mit mehr als 30 integrierten Schaltungen. Er kostete neu über 2.000,- DM, was für einen Tuner schon sehr viel ist. Er hatte Probleme, sich den Senderspeicher zu merken, was aber gänzlich beseitigt werden konnte.

Pioneer TX-8500II
Gerätevorstellungen · 25. August 2021
Der Tuner war im für Pioneer überaus erfolgreichen Jahr 1977 der zweitgrößte Tuner im Programm. Es gab noch zwei kleinere (TX-5500 und 6500) und einen größeren (TX-9500). Diese Baureihe, also auch die Verstärker dazu, sind absolut klassisch gestaltet - ohne jeden Schnickschnack und alles in solidem Silber mit großen Knöpfen und satt klickenden Kippschaltern. Diese Geräte machen auch heute noch Spaß. Dieses Exemplar sagte keinen Ton mehr (Mutingschalter defekt) und die Beleuchtung...

Mehr anzeigen