Artikel mit dem Tag "Kenwood"



Kenwood KA-8150
Gerätevorstellungen · 19. November 2021
Kenwood hatte 1977 einige Vollverstärker im Programm, darunter auch den zweitgrößten mit der Bezeichnung KA-8100. Es gab für den Military-Markt auch ein Modell KA-8150, völlig baugleich, jedoch mit einer grausilbernen Frontplatte, die Farbe wurde bei Kenwood gunmetal genannt. Der Military-Markt war sehr interessant für die Hifi-Hersteller, dort waren viele junge Leute, die viel Zeit hatten (stationiert in aller Welt - ohne direktes Krieggeschehen) und die die Hifi-Geräte zoll- und...

Kenwood KA-907G
Gerätevorstellungen · 01. November 2021
Der Vollverstärker von 1979 war das Flaggschiff unter denen der Marke Kenwood. Mit einem Preis von 2.798,- DM war dies auch ein recht hoher Anspruch, den man an die Käufer stellte. Die erhielten knappe 26 kg Verstärker mit satten zwei mal 180 Watt sinus an 4 Ohm nach DIN in einem grundsoliden Gehäuse. Bei der Überholung sind meist viele Bauteile zu erneuern, da im 907 allein drei Relais, viele "black flag"-Kondensatoren und noch mehr Elkos stecken - die alle erneuert werden müssen. Zudem...

Kenwood KR-7600
Gerätevorstellungen · 13. August 2021
Der Receiver von 1976 leistet 2 mal 90 Watt sinus an 4 Ohm. Er war der zweitgrößte der Baureihe und hatte schon ein gewaltiges Äußeres mit immerhin 17,3 kg. Er kostete 2.398,- DM. Interessant war an diesem Exemplar, dass keine einzige Lampe mehr leuchtete. Wir haben daher die Lampenspannung von 7,8V auf 7,2 V herabgesetzt und gehen davon aus, dass die neuen 8V-Lampen nun länger halten werden.

Kenwood KT-917
Gerätevorstellungen · 12. August 2021
Über diese Tunerlegende von1979 muss nicht viel gesagt werden. Er ist nach wie vor einer der besten Tuner weltweit mit seinem 9-fach-Drehko, er kostete damals 2.798,- DM, was für einen Tuner wohl ein Wahnsinn ist. Er wurde komplett überholt und abgeglichen, der Empfang ist selbst mit einem Wurfdipol überragend.

Kenwood  KA-7X
Gerätevorstellungen · 05. August 2021
Der zweitgrößte Vollverstärker aus dieser Baureihe von 1982. Löste den glücklosen KA-900 (non-magnetic) ab - nun wieder mit Metallfront, aber immer noch mit der seinerzeit viel bejubelten Sigma-Drive-Technik (soll das Lautsprecherkabel mit in die Gegenkopplung einbeziehen und damit einen extrem hohen Dämpfungsfaktor ermöglichen). Er leistet 2 mal 150 Watt sinus an 4 Ohm nach DIN und kostete damit preiswerte 998,- DM. Es gab noch den kleineren KA-5X und den großen KA-9X.

Kenwood KA-801
Gerätevorstellungen · 26. Juli 2021
Dieser Verstärker war der zweitgrößte der Baureihe in der "High-Speed"-Baureihe mit immerhin zweimal 160 Watt sinus an 4 Ohm. Seit damaliger Neupreis betrug 1.998,- DM. ER erhielt eine komplette Überholung mitsamt etwas helleren Lampen hinter den VU-Metern. Solide und niemals unmodern!

Kenwood KR-7050
Gerätevorstellungen · 12. Juli 2021
Dieser hübsche Receiver von Kenwood stammt von 1979 und leistet 2 mal 100 Watt sinus an 4 Ohm, Neupreis damals 1.598,- DM. Er bekam die übliche Kur (Schalterreinigung, Elkos, Tunerabgleich, Lampen und neues Relais) und ist damit wieder fit für die nächsten Jahrzehnte...

Kenwood KA-7300
Berichte · 16. Mai 2020
Der Kenwood Verstärker von 1976 wurde bei uns restauriert. Er verfügt über zwei potente Netzteile, die getrennt für rechts und links, die beiden Darlington-Hybrid-Endstufen versorgen. Er leistet 2 mal 85 Watt sinus und ist mit seiner 4mm starken Alufront einfach zeitlos gestaltet. Er kostete seinerzeit etwa 1200,- DM im Laden. Hier einige Beispielfotos eines anderen KA-7300: Ein Blick in das Innenleben des KA-7300. In der Mitte die beiden Netztrafos, dahinter die vier Siebelkos der...

Archiv 2019 · 01. Juni 2019
Im Jahr 1981 brachte Kenwood eine neue Technologie auf den Markt, die die Musikwiedergabe deutlich verbessern sollte. Ich arbeitet zu dieser Zeit bei einem großen Hifi-Händler in der Werkstatt und war zu einer Promotion-Veranstaltung in einem Hotel eingeladen. Dort hielt ein Promoter der Firma Kenwood einen Vortrag über diese neue, Sigma-Drive genannte Technik, den er so begann: “Vor 5000 Jahren erfand der Mensch das Rad, 1835 wurde die Eisenbahn erfunden, 1882 das Auto und 1980 erfand...

Archiv 2019 · 18. Mai 2019
1977 gehörte Kenwood zur Spitzengruppe der größten Hifi-Hersteller der Welt. Man hatte ein riesiges Angebot von Geräten im Programm – alleine Vollverstärker gab es acht verschiedene Modelle, zwischen 398,- DM und 2.098,- DM – und alle acht sind noch heute bei Sammlern durchaus beliebt. Heute geht es um den drittgrößten Verstärker dieses Modelljahres – den KA-8100, der seinerzeit für 1.298,- DM angeboten wurde und dafür 2 mal 120W sinus an 4 Ohm nach DIN leistete. Ich habe mich...

Mehr anzeigen